© Thomas Abé

Schulleitungen

Jährlich im April schreiben wir die Schulleitungen der zur (Fach-)Hochschulreife führenden Schulen an und bitten darum, begabte Absolventinnen und Absolventen für ein Stipendium vorzuschlagen. Sollte Sie als Schulleitung unser Brief nicht erreicht haben, freuen wir uns über Ihren Hinweis.

Die Studienstiftung sucht leistungsbereite junge Menschen, die an Universitäten oder Fachhochschulen im In- und Ausland studieren. Unsere Geförderten verfügen über einen breiten Horizont und setzen sich auf vielfältige Art und Weise für andere ein. Ausschlaggebend für einen Vorschlag sind deswegen sowohl eine hervorragende Abschlussnote als auch außerfachliche Aktivitäten sowie die Bereitschaft, sich für andere zu engagieren sowie biografische Hindernisse. Bei Ihrem Vorschlag können Sie sich an unseren Auswahlkriterien und Zugangsvoraussetzungen orientieren.

Als Schulleitung dürfen Sie einen Vorschlag pro 40 angefangene Absolventinnen und Absolventen machen. Für einen Vorschlag zugelassen sind alle Abschlüsse, die zur Fachhochschul- oder Hochschulreife führen. Wir freuen uns über Vorschläge von beruflichen Schulen! Schulen, die mehrere Abschlüsse in unterschiedlichen Zweigen vergeben, dürfen ihre Absolventinnen und Absolventen pro Zweig vorschlagen.

Die kurze Begründung jedes Vorschlags sollte auf die Aspekte schulische Leistung, gesellschaftliches Engagement, außerfachliches Interesse und soziale Kompetenz eingehen. Weitere Informationen können Sie dem Flyer zum Schulvorschlag (PDF, 0.2 MB) entnehmen.

Sie können die Absolventinnen und Absolventen auch dann vorschlagen, wenn sie nach dem Schulabschluss nicht direkt ein Studium aufnehmen, sondern erst eine Ausbildung absolvieren oder für einige Zeit ins Ausland gehen. Verschiebt sich der Studienbeginn aus diesen Gründen, kann der Vorschlag bis zu drei Jahren ruhen. Wichtig ist jedoch, dass Sie im Jahr des Abiturs vorschlagen. Danach bleiben wir mit den Bewerberinnen und Bewerbern in Kontakt.

Vom Vorschlag zur Bewerbung

Der Weg von Ihrem Vorschlag über die Bewerbung bis hin zum Auswahlseminar für die vorgeschlagenen Absolventinnen und Absolventen setzt sich aus mehreren Etappen zusammen:

  • Bis zum 15. Juli haben Sie Gelegenheit, Ihre Absolventinnen und Absolventen für ein Stipendium vorzuschlagen. Bitte nutzen Sie dazu unser Vorschlagsportal. Die Zugangsdaten haben wir Ihnen Mitte April per Brief gesandt.
  • Von Mitte August bis Januar laden wir die nominierten Absolventinnen und Absolventen per Brief zur Bewerbung ein und versenden die dazu notwendigen Informationen. Die Vorgeschlagenen können sich dann in unserem Bewerberportal das Bewerbungsformular herunterladen und sich zum Auswahlverfahren sowie den formalen Voraussetzungen für die Bewerbung informieren.
  • Die Vorgeschlagenen bewerben sich im Kalenderjahr ihres Studiums bis zum 4. Oktober bei der Studienstiftung und werden im Laufe des Wintersemesters zu einem Auswahlseminar eingeladen.
  • Haben Sie Ihre Vorschlagsquote für ein Jahr ausgeschöpft, möchten jedoch darüber hinaus Schülerinnen und Schüler für die Bewerbung um ein Stipendium motivieren, können Sie gern auf den Auswahltest hinweisen.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Falls Sie Fragen zu Ihrer Bewerbung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir bitten jedoch um Verständnis dafür, dass wir Anfragen in der Regel nur von Ihnen persönlich entgegennehmen können.

Dr. Dorothea Trebesius

Team Auswahl
Telefon: +49 228 820 96-380
E-Mail: trebesius@studienstiftung.de

Jan Lauer

Team Auswahl
Telefon: +49 228 820 96-385
E-Mail: lauer@studienstiftung.de

Sekretariat

Sonja Hauschild

Team Auswahl
Telefon: +49 228 820 96-376
E-Mail: hauschild@studienstiftung.de

Gabriele Lichtenberg

Team Auswahl
Telefon: +49 228 82096-375
E-Mail: lichtenberg@studienstiftung.de