Prüfungsämter

Vorschlag durch Prüfungsämter

Vorschlag

In jedem Sommersemester schreibt die Studienstiftung die Prüfungsämter aller deutschen Universitäten an und bittet darum, Studierende zu benennen, die durch herausragende Leistungen aufgefallen sind. Ein Vorschlag pro angefangene 50 Studierende ist möglich.

Bewerbungsunterlagen 
Nachdem der Vorschlag bei der Studienstiftung eingegangen ist, werden die Kandidaten schriftlich gebeten, folgende Bewerbungsunterlagen einzureichen:

  • den ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsbogen mit Passbild,
  • einen tabellarischen Lebenslauf,
  • einen ausformulierten Lebenslauf,
  • Kopien der aktuellen Leistungsübersicht aus dem Studium und evtl. weitere Zeugnisse (z. B. Zwischenprüfungszeugnis, Physikum),
  • Kopien des Reifezeugnisses (unbeglaubigt),
  • die Stellungnahme eines habilitierten wissenschaftlichen Mitglieds der Fakultät des Hauptfachs (Professoren/-innen, Privatdozenten/-innen, Senior Lecturer).

Auswahlverfahren 
Alle Bewerber werden zu einem Auswahlseminar eingeladen, das jeweils an einem Wochenende stattfindet. Unabhängige Auswahlkommissionen entscheiden über die Aufnahme. Im Verlauf des Seminars führt jeder Kandidat zwei Einzelgespräche mit Mitgliedern der Auswahlkommission, hält einen Kurzvortrag und nimmt an Gruppendiskussionen teil.

Eigenbeteiligung 
Die Studienstiftung zahlt einen Zuschuss zu den Fahrtkosten, die 50 € überschreiten. Für die Unterkunft und Verpflegung während des Wochenendes erheben wir eine Eigenbeteiligung von 20 €.

Ansprechpartnerin
Katharina Seibel
Telefon: 0228 82096-377
seibel@studienstiftung.de

Sekretariat 
Diana Kottenkamp
Telefon: 0228 82096-371 
kottenkamp@studienstiftung.de

Andrea Peters
Telefon: 0228 82096-373
a.peters@studienstiftung.de