© Thomas Abé

Offene Stipendienprogramme

Allgemeines

Selbstbewerbung für einige besondere Stipendienprogramme mit Partnern der Studienstiftung

Carlo-Schmid-Programm

Offen für alle Fächer: Praktika bei Internationalen Organisationen, EU-Institutionen und NGOs

China-Stipendien-Programm

Einjähriges Studium in China mit vorbereitenden Sprachkursen: Für Studierende aller Fächer (außer Sinologie)

ERP-Stipendienprogramm

Ein- bis zweijährige Studien- oder Forschungsaufenthalte an führenden Hochschulen in den USA: für Nachwuchskräfte aller Fächer

Haniel-Stipendienprogramm

Aufbaustudium und anschließendes Praktikum im Ausland; wirtschaftliches Interesse wird vorausgesetzt: Für Absolventen aller Fächer ab dem Bachelor

Japan-Stipendienprogramm

Das Japanprogramm ermöglicht Studierenden die Teilnahme an einem zweijährigen Intensivprogramm, das zum Erwerb hervorragender Kenntnisse der japanischen Sprache und Kultur führt. Ziel des Programms ist die Ausbildung von Japanexperten, die im Kontext ihrer eigenen Disziplin als kompetente Vermittler zwischen Europa und Asien auftreten.

Karl Schmidt-Rottluff Stipendium

Stipendium für hervorragende Künstler nach dem Studium

Programm Wissenschafts- und Auslandsjournalismus

Praktische Aus- und Fortbildung von Nachwuchsjournalisten (Volontariate, Praktika usw.): Für Absolventen aller Fächer

Leo Baeck Fellowship Programm

Das internationale Leo Baeck Fellowship Programm richtet sich an Promovierende, die an einer Dissertation im Bereich Geschichte und Kultur des zentraleuropäischen Judentums arbeiten. Projekte aller Epochen, Disziplinen und geographischen Räume sind willkommen, allen gemeinsam ist ein Bezug zum deutschsprachigen Judentum.

Metropolen in Osteuropa

Die wirtschaftliche und politische Entwicklung der vergangenen Jahre macht die intensive Beschäftigung mit den Ländern Osteuropas und des postsowjetischen Raums besonders spannend. Das im Jahr 2004 ins Leben gerufene Stipendienprogramm Metropolen in Osteuropa wendet sich an weltoffene deutsche Studentinnen und Studenten, die in einem dieser Länder studieren oder ein wissenschaftliches Vorhaben realisieren möchten.

McCloy Programm

Seit 1983 ermöglicht das McCloy Programm der Studienstiftung künftigen Führungskräften aller Fächer ein zweijähriges Masterstudium an der Harvard Kennedy School. Neben der Qualifizierung für öffentliche und internationale Organisationen ist es Ziel des Programms, die transatlantische Verständigung zu fördern und die McCloy-Stipendiaten über das zweijährige gemeinsame Studium hinaus fortwirkend zu vernetzen.

Mercator Kolleg für internationale Aufgaben

Stipendien für leistungsstarke und zielorientierte Absolventen, die internationale Führungsaufgaben anstreben: Offen für alle Fächer

Kolleg Europa

Das Kolleg Europa lädt alle zwei Jahre 60 besonders begabte und gesellschaftlich in besonderem Maße engagierte Studierende und Nachwuchswissenschaftler ein, sich mit europäischen Fragestellungen auseinander zu setzen.