Offene Stipendienprogramme / 

Allgemeines

Für die reguläre Förderung der Studienstiftung kann man vorgeschlagen werden oder sich mit einem Test selbst bewerben. Darüber hinaus können sich Interessenten für die hier genannten Stipendienprogramme selbst bewerben - mit Ausnahme des Karl Schmidt-Rottluff Stipendiums, für das hervorragende Künstlerinnen und Künstler vorgeschlagen werden müssen. Eine vorherige Förderung durch die Studienstiftung ist bei all diesen Stipendienprogrammen nicht erforderlich.

Mit den meisten Stipendienprogrammen lässt sich ein Aufbaustudium im Ausland nach dem ersten Studienabschluss realisieren. Zwei Programme ermöglichen Auslandserfahrung während des Studiums: in China und in Osteuropa. Für angehende Journalisten oder Nachwuchskräfte in Internationalen Organisationen sind einschlägige praktische Erfahrungen das A und O: Auch hier stehen entsprechende Finanzierungen zur Verfügung.

Alle Programme werden in Kooperation mit anderen Stiftungen, Unternehmen und Institutionen durchgeführt und finanziert. Anfragen zur Bewerbung richten Sie bitte an den jeweiligen Ansprechpartner unter der Angabe des Programms. Die Studienstiftung und ihre Partner wünschen den Bewerberinnen und Bewerbern viel Erfolg!