Förderung für Doktoranden / 

Promotionspreise

Die Studienstiftung verleiht seit 2014 zwei Promotionspreise, um exzellente wissenschaftliche Arbeiten unterschiedlichster Fachrichtungen sichtbarer zu machen sowie auf die besondere Qualität der Promotionsförderung durch die Studienstiftung hinzuweisen. So werden jährlich rund 250 Arbeiten (ehemaliger) Promotionsstipendiatinnen und -stipendiaten fertig gestellt. 55 Prozent von ihnen erzielen die Bestnote.

Viele dieser ausgezeichneten Arbeiten stoßen in der Wissenschaft auf breite und fruchtbare Beachtung, die besten von ihnen werden von der Studienstiftung mit eigenen Promotionspreisen gewürdigt.

Friedrich Hirzebruch-Promotionspreis

Mit dem Friedrich Hirzebruch-Promotionspreis werden herausragende Arbeiten im Bereich der Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften ausgezeichnet. Benannt ist der Preis nach dem 2012 verstorbenen Bonner Mathematiker und langjährigen Ehrenmitglied des Kuratoriums der Studienstiftung, finanziert wird er durch die Theodor Pfizer-Stiftung.

Jury des Friedrich Hirzebruch-Promotionspreises 2018

  • Prof. Dr. Dirk Abel, Regelungstechnik, Aachen
  • Prof. Dr. Julia Elisabeth Bandow, Biologie, Bochum
  • Prof. Dr. Ute Bayen, Psychologie, Düsseldorf
  • Prof. Dr. Guido Clever, Chemie, Dortmund
  • Prof. Dr. Petra Döll, Geographie, Frankfurt/Main
  • Prof. Dr. Reinhard Fischer, Biologie, Karlsruhe
  • Prof. Dr. Christian Hackenberger, Chemie, Berlin
  • Prof. Dr. Margarete Imhof, Psychologie, Mainz
  • Prof. Dr. Thomas Lohse, Physik, Berlin
  • Prof. Dr. Mila Majster-Cederbaum, Informatik, LMU München
  • Prof. Dr. Julia Tjus, Physik, Bochum
  • Prof. Dr. Benedikt Wirth, Mathematik, Informatik, Münster

Immunologie N.N.

Johannes Zilkens-Promotionspreis

Der Johannes Zilkens-Promotionspreis wird für exzellente Dissertationen in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften verliehen. Benannt ist er nach dem langjährigen Ehrenpräsidenten der Studienstiftung und Gründungsmitglied des Vereins der Freunde und Förderer der Studienstiftung, dem Verein, der den Anstoß zur Vergabe der Promotionspreise der Studienstiftung gab und das Preisgeld dieser Auszeichnung trägt.

Jury des Johannes Zilkens-Promotionspreises 2018

  • Prof. Dr. Marc-Aeilko Aris, Latinistik, München
  • Prof. Dr. Sibylle Baumbach, Anglistik, Innsbruck
  • Prof. Dr. Martin Clauss, Mittelalterliche Geschichte, Chemnitz
  • Prof. Dr. Rüdiger Görner, Germanistik, London
  • Prof. Dr. Bernd Grzeszick, Jura, Heidelberg
  • Prof. Dr. Wolfgram Kinzig, Theologie, Bonn
  • Prof. Dr. Christiane Lemke, Politikwissenschaft, Hannover
  • Prof. Dr. Saskia Lettmaier, Jura, Kiel
  • Prof. Dr. Farzad Saidi, VWL, Stockholm
  • Prof. Dr. Alexander Schmidt, Geschichte, Jena
  • Prof. Dr. Eva-Maria Seng, Kunstgeschichte, Paderborn
  • Prof. Dr. Gottfried Vosgerau, Philosophie, Düsseldorf

Literaturwissenschaft N.N.

Preisgeld & Preisträger

Beide Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Die Preisgelder werden getragen von dem Verein "Freunde und Förderer der Studienstiftung des deutschen Volkes e.V." und der "Theodor Pfizer Stiftung zur Unterstützung der Studienstiftung".

Hier finden Sie eine Übersicht der bisherigen Preisträger.

Bewerbungsvoraussetzungen & Bewerbungsfrist

Um die Promotionspreise 2018 können sich alle ehemaligen Promotionsstipendiatinnen und -stipendiaten der Studienstiftung bewerben, die ihre Promotion im Zeitraum vom 1.4.2016 bis 30.6.2017 abgeschlossen haben und deren Dissertation mit "summa cum laude", "mit Auszeichnung" oder, bei Auslandspromotionen, mit einer äquivalenten Bewertung abgeschlossen wurde.

Die Bewerbungsfrist ist der 1. Oktober 2017. Die Bewerbungsunterlagen stehen hier zum Download bereit.

Ausschreibung Promotionspreis 2018

Bewerbungsbogen 2018

Absolventenstudie

Schnell, erfolgreich und zufrieden: Studie über Promotionsstipendiaten» Download (PDF, 1.6 MB)

Doktorandengespräch

So unterschiedlich ihre Projekte und Hintergründe auch sind, die Herausforderungen ähneln sich. Doktoranden im Gespräch.» Mehr erfahren