Presse / 

Pressemitteilungen

23/05/2011

Von Regie bis Visuelle Kommunikation:

Studienstiftung baut Design- und Filmförderung aus


Bonn/Berlin, 23. Mai 2011. Die Studienstiftung des deutschen Volkes, Deutschlands größtes und unabhängiges Begabtenförderungswerk, fördert in einem eigenen Programm Studierende der Studienrichtungen Design/Gestaltung/Film.  

Seit 2004 baut die Studienstiftung das Förderprogramm parallel zur Künstlerförderung aus. Vorschlagsberechtigt sind die staatlich anerkannten Filmakademien, Kunsthochschulen und Designfakultäten der Hochschulen in Deutschland, die in einer internen Vorauswahl ihre bis zu vier besten Kandidaten für das Auswahlverfahren nominieren.  

In diesem Jahr fanden aufgrund der hohen Resonanz von 130 Nominierungen gleich drei Auswahlseminare in Köln, Berlin und Düsseldorf statt, bei denen die Studierenden u.a. eine Auswahl ihrer Arbeiten vor einer renommierten Jury präsentierten. 43 Kandidatinnen und Kandidaten wurden neu in die Förderung aufgenommen.  

Zurzeit fördert die Studienstiftung mehr als 100 besonders begabte Design- und Filmstudierende bei insgesamt rund 11.000 Stipendiatinnen und Stipendiaten. Neben einem monatlichen Stipendium und einem umfangreichen Förderprogramm (z.B. Sommerakademien, Sprachkurse, Beratung und Austausch) werden spezielle Design-Tagungen und Seminare angeboten. Abschlussarbeiten von Stipendiaten können zusätzlich gefördert werden; außerdem besteht die Möglichkeit zur Weiterförderung eines Meisterjahres an den Kunstakademien.    

Weitere Informationen finden Sie unter: www.studienstiftung.de/kunst_design