Presse / 

Pressemitteilungen

24/07/2023

Promovieren mit Stipendium

Digitale Informationsveranstaltung der Studienstiftung am 20. September 2023 / Promovierende beantworten Fragen zum Bewerbungsprozess

Bonn, 24. Juli 2023. Die Studienstiftung des deutschen Volkes lädt Studierende und Absolvent:innen aller Hochschulen bundesweit ein, sich über das Promovieren mit Stipendium zu informieren. Stipendiat:innen geben bei einer digitalen Informationsveranstaltung Einblicke in die Promotionsförderung der Studienstiftung, schildern den Bewerbungsprozess und beantworten Fragen.

Exzellente und gesellschaftlich engagierte Promovierende können gemeinsam mit ihren Betreuer:innen ein Promotionsstipendium der Studienstiftung beantragen. Wie das geht, welche Schritte zum Bewerbungsverfahren gehören und was das Stipendium umfasst, darüber informieren die stipendiatischen Botschafter:innen aus der Promotionsförderung der Studienstiftung.

Die nächste digitale Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, 20. September 2023, um 19:00 Uhr statt. Bitte melden Sie sich online hier an.

Studienstiftung eröffnet rund 1.300 Promovierenden aller Fachgebiete Freiräume zur Forschung

Mit der stipendienfinanzierten Promotion ermöglicht die Studienstiftung Promovierenden eine finanziell abgesicherte und individuelle Gestaltung ihrer Promotionsphase – von der Wahl des Themas und der Betreuung über die Konzentration auf das eigene Forschungsprojekt bis hin zu Forschungsaufenthalten und Kongressbesuchen im In- und Ausland.

Promovierende erhalten ein steuerfreies monatliches Stipendium – ab Oktober 2023 in Höhe von 1.450 Euro zuzüglich einer Forschungskostenpauschale von 100 Euro (1.550 Euro) – und bei Bedarf Familien- und Kinderbetreuungszuschüsse sowie Unterstützung bei Auslandsvorhaben. Schrittweise wird das Stipendium im Herbst 2024 und im Herbst 2025 jeweils um weitere 100 Euro erhöht, so dass die Höhe des Promotionsstipendiums ab Oktober 2025 insgesamt 1.750 Euro pro Monat beträgt. Zudem können Promovierende ihr Stipendium mit einer Viertelstelle im Bereich Forschung und Lehre kombinieren und so in einem klar begrenzten Rahmen wichtige akademische Lehr- und Verwaltungserfahrung sammeln. Über eine Viertelstelle besteht außerdem Zugang zum Sozialversicherungssystem. Die Regelförderzeit beträgt ab Oktober 2023 drei Jahre mit der Option auf eine zusätzliche sechsmonatige Verlängerung. Eltern, pflegende Angehörige sowie Personen, deren Arbeitsfortschritt durch eine chronische Erkrankung oder Behinderung eingeschränkt ist, können bis zu 12 Monate länger gefördert werden.

Die Studienstiftung unterstützt hochqualifizierte Promovierende mit individueller Beratung sowie einem breiten Bildungsprogramm auf dem Weg in verantwortungsvolle Positionen, etwa in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. So fördern Promovierendenakademien und Workshops zur Wissenschaftskommunikation den intensiven wissenschaftlichen Austausch der Promovierenden untereinander sowie mit renommierten Forscher:innen unterschiedlicher Disziplinen.

Eine Bewerbung um ein Promotionsstipendium kann bereits im letzten Studiensemester erfolgen. Die Studienstiftung freut sich über qualifizierte Bewerbungen aus allen Fachrichtungen. Bei Fragen können Interessierte gerne die digitale Informationsveranstaltung der Botschafter:innen besuchen, sich über Auswahlkriterien auf der Website informieren und den Kontakt zur Geschäftsstelle der Studienstiftung aufnehmen.

Die Studienstiftung fördert pro Jahr rund 1.300 Promovierende aller Fachbereiche an deutschen Hochschulen und teilweise auch im Ausland.

Informationen zur Promotionsförderung und ein FAQ finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Erhöhung der Laufzeit und Raten der Promotionsstipendien  lesen Sie hier.

Aufnahme in den Presseverteiler

Wenn Sie in den Presseverteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an presse@studienstiftung.de. Der Versand der Pressemitteilungen erfolgt per E-Mail.