Presse / 

Pressemitteilungen

25/07/2017

McCloy Programm: sechs Vollstipendien für Harvard ausgeschrieben – Bewerbungen noch bis zum 1. November 2017 möglich


Bonn, 25. Juli 2017. Hochqualifizierte Studierende aller Fächer können sich noch bis zum 1. November 2017 um ein McCloy-Stipendium bewerben, mit dem zweijährige Masterstudien an der Harvard Kennedy School gefördert werden. Studienbeginn ist der September 2018.

Eine Bewerbung ist für Nachwuchskräfte ab dem Bachelorabschluss ebenso möglich wie für berufserfahrene Master- und Promotionsabsolventen, die eine Karriere in öffentlichen beziehungsweise internationalen Organisationen anstreben. Eine vorhergehende Förderung durch die Studienstiftung ist keine Voraussetzung. An der Harvard Kennedy School stehen den Stipendiatinnen und Stipendiaten verschiedene Master-Programme zur Auswahl – dazu zählen insbesondere Kurse aus der Ökonomie, Politik und Ethik.

Das McCloy-Stipendium deckt die kompletten Studiengebühren an der Harvard Kennedy School in Höhe von aktuell mehr als 50.000 US-Dollar pro Jahr ab; dazu kommen Zuschüsse zu den Reisekosten sowie ein monatliches Lebenshaltungsstipendium.

Das McCloy-Stipendium ist eines der ältesten und renommiertesten auslandsbezogenen Sonderprogramme der Studienstiftung und zählt zu den traditionsreichsten internationalen Fellowships in Harvard. Seit 1983 können sich Stipendiatinnen und Stipendiaten im Rahmen des McCloy Programms für künftige Führungsaufgaben qualifizieren. Darüber hinaus fördert das Angebot die transatlantische Verständigung und bietet den McCloy-Stipendiaten über das zweijährige Studium hinaus ein dauerhaftes Alumninetzwerk.

Finanziert wird das Stipendienprogramm durch die Harvard University, die McCloy-Stipendien-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie als Verwalter des ERP-Sondervermögens und die Haniel Stiftung.

Weitere Informationen zum Programm und zu den Bewerbungsmodalitäten unter: www.studienstiftung.de/mccloy

Auf Nachfrage vermitteln wir gerne Kontakte zu aktuellen und ehemaligen McCloy-Stipendiaten.