Presse / 

Pressemitteilungen

09/03/2011

Künstlerauswahl 2011 der Studienstiftung:

23 Stipendien für Studierende der Bildenden Kunst

Bonn/Berlin, 9. März 2011. Die Studienstiftung des deutschen Volkes, Deutschlands größtes Begabtenförderungswerk, fördert in einem eigenen Programm Studierende der Bildenden Kunst. In diesem Jahr fand das Auswahlverfahren mit 81 Kandidatinnen und Kandidaten aus ganz Deutschland am 2. und 3. März 2011 an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg statt. 23 Studierende wurden neu in die Förderung aufgenommen. Zurzeit fördert die Studienstiftung mehr als 100 besonders begabte Kunststudierende bei insgesamt rund 11.000 Stipendiatinnen und Stipendiaten. 

Die Kommission für die Auswahl setzt sich aus renommierten deutschen Künstlerinnen und Künstlern zusammen, die als Experten unabhängige Kunstpositionen vertreten. Die Jury wurde in diesem Jahr vertreten durch Boris Becker (Fotografie), Christian Jankowski (Installation, Performance, Video), Karin Kneffel (Malerei), Wolfgang Luy (Bildhauerei), Marcel Odenbach (Medien- und Videokunst) und Winfried Virnich (Malerei).  

Die Kunsthochschulen in Deutschland hatten im Herbst 2010 nach einer internen Vorauswahl über 80 Studierende für die Künstlerförderung der Studienstiftung vorgeschlagen. Anfang März 2011 präsentierten die Bewerberinnen und Bewerber ihre Arbeiten der Jury an der gastgebenden Hochschule in Nürnberg. Die Akademie in Nürnberg ermöglichte mit ihrer offenen Bauhaus-Architektur und der Unterstützung der Leitung sowie der Studierenden vor Ort einen idealen Ausstellungs- und Präsentationsraum für die Künstlerauswahl. Die aufgenommenen Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten neben der finanziellen Förderung die Möglichkeit, an den Künstlertagungen und weiteren Veranstaltungen der Studienstiftung teilzunehmen.  

Weitere Informationen finden Sie unter: www.studienstiftung.de/kunst.html