Presse / 

Pressemitteilungen

25/06/2004

Beeindruckendes Netzwerk:

Alumni-Treffen der Studienstiftung in Freiburg

Bonn, 25. Juni 2004. Aktuelle und ehemalige Stipendiaten der Studienstiftung des deutschen Volkes sind morgen zu einem großen Treffen in Freiburg im Breisgau geladen. Die rund 230 Teilnehmer erwartet in den Räumen der Freiburger Universität ein abwechslungsreiches Programm mit Workshops, Informationsständen und einem abschließenden Konzert in der Evangelischen Ludwigskirche.

Nach der Begrüßung des Rektors der Universität, Professor Wolfgang Jäger, wird die neue Struktur des „Daidalosnets" vorgestellt. „Das Intranet der Studienstiftung soll in Zukunft noch stärker als bisher den Austausch zwischen Stipendiaten und Alumni – insgesamt mehr als 40.000 Nutzern – ermöglichen", so Dr. Gerhard Teufel, Generalsekretär der Studienstiftung. „Wir verfügen über ein beeindruckendes Netzwerk." Am Nachmittag bieten ehemalige Stipendiaten neun hochkarätige Workshops an, um über organisierte Kriminalität, die Krise im deutschen Gesundheitswesen oder die Möglichkeiten der Windenergie zu diskutieren. In kleinen Gruppen werden die Badische Zeitung, der Botanische Garten und das Freiburger Münster besucht. Stipendiaten an der Musikhochschule Freiburg sorgen in der Ludwigskirche für einen stimmungsvollen Ausklang des Treffens.

Die Studienstiftung fördert zur Zeit rund 6.000 Stipendiaten. Pro Jahr beenden 1.500 ihr Studium und gehören damit zur großen Zahl der Alumni. Die Verbundenheit und die Kooperation der ehemaligen Stipendiaten mit der Studienstiftung hat eine lange Tradition. Alumni engagieren sich bei der Auswahl neuer Stipendiaten, als Dozenten bei den Sommerakademien der Studienstiftung und bei der Vermittlung zahlreicher Kontakte in einem vielfältigen Netzwerk. Informationen zum Alumni-Programm der Studienstiftung über: alumni@studienstiftung.de.