Background Image
Previous Page  59 / 324 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 59 / 324 Next Page
Page Background

Arbeitsgruppe

4

Net Zero CO 2 Emissions – Was bedeutet dies eigentlich?

Soll der Kollaps unserer Zivilisation, wie wir sie kennen, vermieden werden, bedarf es einer

zügigen und konsequenten Strategie, um die Nettoemission jeglicher Form von Treibhaus-

gasen (THG) zu vermeiden, und zwar lokal wie global. Dieser Zeitpunkt soll weltweit in der

frühen zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts erreicht sein – ein Ziel, das bereits heute ein tief

greifendes global-gesellschaftliches Umsteuern notwendig macht. Was dies wirklich bedeu-

tet, lässt sich noch nicht vollumfänglich abschätzen. Dem Energiesystem kommt dabei aber

auf jeden Fall die zentrale Rolle zu, da knapp 70% der THG hier ihren Ursprung haben. Der

Rest stammt aus der Landwirtschaft und der Zerstörung von Wäldern.

Mit folgenden Aspekten wird sich die Arbeitsgruppe unter anderem beschäftigen:

–– Energiesystem: zentrale Technologien und Ressourcen für eine Welt der Nullemissionen;

Vergleich der Systemkosten des heutigen und eines zukünftigen Energiesystems; Le-

benszyklusbewertung und Technikfolgenabschätzung

–– Akteure und Dimensionen des Wandels: Welche Akteure können den Prozess beschleu-

nigen und welche Barrieren müssen überwunden werden? In welchen Dimensionen kön-

nen die größten Wirkungen erzielt werden, um den Wandel anzutreiben (Finanzwirtschaft

und Fiskalpolitik)? Dies beinhaltet auch eine kritische Beleuchtung von Lobbyismus in all

seinen Formen.

–– Landnutzung und Landwirtschaft: Wie können die bei der Weltklimakonferenz in Paris

2015 vereinbarten Ziele (COP21-Ziele) erreicht und zugleich zehn Milliarden Menschen

ohne Einschränkungen ernährt werden?

–– Szenariotechnik: Wie gut können THG-Emissionen und ihre Ursachen (Energiesystem,

Landnutzung / Landwirtschaft) modelliert werden? Wie realistisch sind die Modelle?

Prof. Dr. Christian Breyer

School of Energy Systems, Department of Electrical Engineering, Lappeenranta

University of Technology / Finnland

Andreas Wade

Global Sustainability Director, First Solar, Berlin

Studierende der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, der Ingenieurwis-

senschaften, Naturwissenschaften sowie der Mathematik

Akademien

Praxisakademie Papenburg

59