Background Image
Previous Page  39 / 324 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 39 / 324 Next Page
Page Background

Globalisierung – hier mit David Harvey als technologisch ermöglichte Raum-Zeit-Kom-

pression verstanden – ist nicht nur Gegenstand vieler wissenschaftlicher Untersuchungen,

sondern auch Fixpunkt diffuser gesellschaftlicher Ängste, ohne dass immer Einigkeit bezie-

hungsweise Klarheit über das Phänomen in seinen verschiedenen rechtlichen, politischen

und gesellschaftlichen Ausprägungen bestünde.

Die Arbeitsgruppe will sich dem Phänomen nicht nur auf einer globalisierungstheoretischen

Ebene, sondern vor allem auf Basis konkreter Problemfelder nähern, die im Globalisierungs-

diskurs eine zentrale Rolle einnehmen. Die relevanten Themenfelder umfassen Handel und

Investition, Migration, Kommunikation, nachhaltige Entwicklung, Demokratie, transnationaler

Terrorismus und Kriminalität, transnationale Unternehmen und globale öffentliche Güter wie

Umwelt und Internet. Für jedes einzelne Problemfeld sollen vier grundlegende Fragestellun-

gen diskutiert werden:

1. Ist das traditionelle völkerrechtliche Instrumentarium an Normen und Institutionen geeig-

net, um den Herausforderungen einer globalisierten Welt effektiv zu begegnen?

2. Lassen sich neue Akteure und rechtliche Strukturen identifizieren, die auf eine grundle-

gende Transformation des internationalen Rechtssystems hindeuten?

3. Findet, angestoßen durch Globalisierungsprozesse, eine Marginalisierung des Staats als

internationaler Akteur statt?

4. Lassen sich rückläufige Prozesse der De-Globalisierung und Re-Lokalisierung identifi-

zieren?

Arbeitsgruppe

4

Rechtsfragen der Globalisierung

Prof. Dr. Heike Krieger

Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht, FU Berlin

Prof. Dr. Kirsten Schmalenbach

Professur für Völker- und Europarecht, Universität Salzburg / Österreich

Studierende der Geisteswissenschaften sowie der Rechts-, Wirtschafts- und Sozial-

wissenschaften; Grundkenntnisse des Völkerrechts sind von Vorteil.

Akademien

Akademie Olang

39