Background Image
Previous Page  299 / 324 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 299 / 324 Next Page
Page Background

Auslandsförderung aus öffentlichen Mitteln unterliegen. Diese Stipendien sind durch-

weg höher dotiert als die Auslandsförderung der Studienstiftung; vielfach müssen je-

doch besondere Auswahlverfahren durchlaufen und spezifische Bewerbungsvoraus-

setzungen erfüllt werden.

Die Förderlinien 1 bis 9 werden aus Mitteln der Studienstiftung finanziert, die Sonderpro-

gramme der Förderlinie 10 (auch) aus Drittmitteln unserer Kooperationspartner. Detaillierte

Angaben zu den Förderlinien und zum jeweiligen Bewerbungsprozedere finden Sie im Daida-

losnet. Die nachfolgenden Übersichten (vgl. Faltblätter) sollen eine erste Orientierung bieten

.

Kürzere, längere und mehrmalige Auslandsaufenthalte

Für sehr kurze Auslandsvorhaben mit einer Dauer von weniger als acht Wochen kann aus-

schließlich eine Reisekostenpauschale gewährt werden.

Für qualifizierende und in sich abgeschlossene Auslandsvorhaben von acht Wochen bis vier

Monate Dauer (kürzere Forschungsaufenthalte, Praktika, Famulaturen / Auslandsaufenthal-

te während des PJ, künstlerisch-gestalterische Projekte) können in jedem Ausbildungsab-

schnitt mehrfach Auslandspauschalen bewilligt werden; dies gilt auch dann, wenn die Aus-

landspauschalen für längere Auslandsaufenthalte (siehe unten) bereits ausgeschöpft sind.

Zusätzlich können für Auslandsvorhaben von acht Wochen bis vier Monate Dauer Reisekos-

tenpauschalen und gegebenenfalls Auslandszuschläge gemäß BAföG sowie Kinderzuschlä-

ge gewährt werden.

Für die ersten zwölf Monate von mehr als viermonatigen Auslandsaufenthalten (Studium

im Ausland, längere Forschungsaufenthalte, Praktika, künstlerisch-gestalterische Projekte)

können in jedem Ausbildungsabschnitt (siehe oben) Auslandspauschalen gezahlt werden.

Die Auslandspauschalen können auch für mehrere längere Vorhaben (z. B. für zwei von-

einander unabhängige sechsmonatige Auslandsaufenthalte) in einem Ausbildungsabschnitt

gewährt werden. Zusätzlich können für mehr als viermonatige Auslandsvorhaben Reisekos-

tenpauschalen und gegebenenfalls Auslandszuschläge gemäß BAföG sowie Kinderzuschlä-

ge gewährt werden.

Auslandspauschalen und Reisekostenpauschalen können prinzipiell nur dann gezahlt wer-

den, wenn mit Beginn des Vorhabens ein Wechsel ins Ausland erfolgt.

Auslandstreffen

Damit auch während der Semester im Ausland ein lebendiger Kontakt zur Studienstiftung

und zu anderen Stipendiaten gewahrt bleibt, finden in einigen Ländern, in die es viele Stu-

dienstiftler zum Studium zieht, Auslands-Jahrestreffen statt. Details zu den Treffen sind im

Daidalosnet einsehbar. Alle Stipendiatinnen und Stipendiaten, die zum Zeitpunkt der Treffen

in der Förderung sind und sich längerfristig im entsprechenden Ausland aufhalten, werden

zu Beginn des akademischen Jahres gezielt eingeladen.

Auslandsförderung

Auslandsförderung

299