Background Image
Previous Page  266 / 324 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 266 / 324 Next Page
Page Background

November 2017, München

Effektiver Altruismus – Gutes besser tun?

In den letzten Jahren entwickelte sich weltweit eine neue philosophisch-soziale Bewegung:

der effektive Altruismus (EA), der darauf abzielt, mit wissenschaftlicher Methodik und rati-

onaler Vorgehensweise so viel Gutes wie möglich zu tun. So wird beispielsweise versucht,

den Erwartungswert entwicklungspolitischer Interventionen mit randomisierten kontrollierten

Studien möglichst genau zu bestimmen und dadurch vergleichbar zu machen. Der EA wirft

dabei kontroverse Fragen auf: Inwieweit kann zum Beispiel Menschenrechtsarbeit mit Inter-

ventionen im Gesundheitswesen verglichen werden? Welche Rolle spielt das Leid zukünfti-

ger Generationen oder das von nicht-menschlichen Lebewesen? Wie lässt sich Glück oder

Leid überhaupt messen?

Organisation: Jan Deller, Justus Kirchhoff, Jonathan Verlohren

Kontakt:

ea.seminar@outlook.de

Änderungen terminlicher wie inhaltlicher Art sind möglich. Weitere Veranstaltungen sind in

Planung. Nähere Informationen zu den Seminaren und Tagungen sowie neu hinzugekom-

mene Veranstaltungen finden Sie zum jeweiligen Ausschreibungsbeginn im Veranstaltungs-

kalender des Daidalosnet.

Stipendiatisch organisierte Akademien

3. bis 9. Juni 2017, Bad Schussenried

Stipendiatische Nachhaltigkeitsakademie

Fast täglich begegnet man Forschungs- und Medienberichten über Klimawandel, Res-

sourcenknappheit und einer steigenden Anzahl an Wetterextremen mit oft verheerenden

Folgen. Gleichzeitig wachsen Bio-Supermärkte aus dem Boden, Fliegen kann man neuer-

dings „CO

2

-neutral“ und viele Unternehmen schmücken sich mit Attributen wie „grün“ oder

„nachhaltig“.

Worauf gründen sich diese Prozesse? Wie lassen sich die vielschichtigen Veränderungen

beschreiben und bewerten? Wie stellen wir uns eine nachhaltige Zukunft vor, und welche

Möglichkeiten gibt es, dieses Ziel zu erreichen? Diese und weitere Fragen zum Thema

Nachhaltigkeit sollen in fünf Arbeitsgruppen aus verschiedenen Blickwinkeln diskutiert und

kritisch reflektiert werden. Nachmittags werden thematische Workshops angeboten, Vorträ-

ge am Abend runden das Programm ab.

Organisation: Joanna Dommnich, Maike Köllner, Sönke Eickmann, Marleen Twelsiek,

Katharina Hensel

Kontakt:

joannadommnich@posteo.de

Programm gestalten

Programm gestalten

266