Background Image
Previous Page  20 / 324 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 20 / 324 Next Page
Page Background

Arbeitsgruppe

5

Kommerzialisierung des Sports – zwischen gesellschafts-

politischem Anspruch und ökonomischer Realität

Im Vorfeld zu Olympia 2016 diskutierte die Welt, ob Ringen seinen angestammten Platz bei

den Spielen behalten oder zugunsten „quotenträchtigerer“ Sportarten weichen solle. Paul

Pogba, französischer Fußballnationalspieler, wechselte für die Rekordsumme von 105 Milli-

onen Euro in der Saison 2016 / 17 den Verein. Die Versteigerung der Medienrechte europäi-

scher Fußballligen allein bringt jeweils mehrere Milliarden Euro. Unzählige weitere Beispiele

verschiedener sportlicher Disziplinen unterstreichen, dass die Kommerzialisierung des in-

ternationalen Sports voranschreitet – und dies trotz ständiger Verweise nationaler Sportver-

bände auf die Wichtigkeit der integrativen und gesellschaftlichen Dimension des Sports. Das

Spannungsfeld zwischen Begriffen wie Nachhaltigkeit, Verantwortung und Quote steht im

Zentrum dieser Arbeitsgruppe.

Politisch und gesellschaftlich intensiv diskutiert, lädt das Thema die Teilnehmenden zu ei-

nem interdisziplinären Austausch ein. Gesellschaftswissenschaftliche Themen überschnei-

den sich mit (sozio-)ökonomischen Fragestellungen. Vertieft lassen sich in diesem Kontext

auch juristische und medienwissenschaftliche Themen problematisieren. Die Arbeitsgruppe

möchte dabei nicht die stereotyp in der öffentlichen Diskussion wiederkehrenden Argumente

aufgreifen, sondern anhand der Erfahrungen und Vorkenntnisse der Stipendiatinnen und Sti-

pendiaten spezifisch auf die verschiedenen Aspekte der Kommerzialisierung und der gesell-

schaftlichen Verantwortung des Sports eingehen. Was wird Sport in den nächsten Jahren für

uns bedeuten?

Dr. Alexander Steinforth

Strategy Manager, Manchester United, Manchester / Großbritannien

Dr. Stefan Glasmacher

Rechtsanwalt und ehemaliger DFB-Schiedsrichter, Mayer Brown, Düsseldorf

Studierende aller Fächer mit einem grundsätzlichen Interesse an den gesellschafts-

politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Dimensionen des Profisports

Akademien

bis zum 4. Semester

|

13. bis 26. August 2017

20