Background Image
Previous Page  196 / 324 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 196 / 324 Next Page
Page Background

zusammenkommen. Das Selbstverständnis der Kollegs erfordert es, dass die Teilnehmen-

den die Sitzungen aktiv mitgestalten und sie gründlich vor- und nachbereiten. Darüber hi-

naus wird ein obligatorisches Abendprogramm angeboten, das aus Vorträgen, Diskussi-

onsrunden oder auch Filmvorführungen bestehen kann und dem Austausch zwischen den

fachlich benachbarten Arbeitsgruppen dient.

Wahl der Arbeitsgruppe

Thema und Dozierende sollten bei der Wahl Ihrer Arbeitsgruppe das maßgebliche Kriterium

sein. Eine erste Orientierung bietet die im Daidalosnet jeweils genannte einführende Litera-

tur. Weitere Informationen finden Sie dort unter den Links zu den Internetauftritten der Do-

zentinnen und Dozenten. Beachten Sie außerdem, dass Sie sich langfristig einem Thema

verschreiben: Wenn Sie fachfremd sind, ist dies kein Ausschlusskriterium, Sie sollten aber

über ausreichend sachliche und methodische Vorkenntnisse verfügen und die Geduld mit-

bringen, Ihr Wissen im Verlauf des Kollegs im Sinne einer gewinnbringenden Teilnahme zu

vertiefen.

Bewerbung

Mit Ausnahme des zweiten Kolleg Europa, das im Herbst 2016 begonnen hat und gege-

benenfalls bis zum Frühjahr 2018 läuft, enden alle Wissenschaftlichen Kollegs im Frühjahr

2017 und starten im Herbst 2017 in eine neue, die siebte Runde:

Geisteswissenschaftliches Kolleg VII

Gesellschaftswissenschaftliches Kolleg VII

Lebenswissenschaftliches Kolleg VII

Natur- und Ingenieurwissenschaftliches Kolleg VII

Interessenten für diese Kollegs bewerben sich ab dem 1. April 2017 mit einem kurzen Mo-

tivationsschreiben über das Daidalosnet;

Bewerbungsschluss ist der 15. Juni 2017

. Bitte

bewerben Sie sich nur dann um einen Platz, wenn die Kollegteilnahme hohe Priorität für

Sie hat und Sie Ihre Terminplanung überblicken: Ihre Teilnahme ist nur dann sinnvoll, wenn

Sie an mindestens drei der vier Arbeitsphasen des Kollegs mitwirken können. Zeitweise

im Ausland studierende Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten nach Möglichkeit Mitglied

ihres Kollegs bleiben. Vorausschauend gebuchte Reisen senken die finanzielle Hürde der

Teilnahme.

Kosten

Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung während der Kollegtagungen trägt die Stu-

dienstiftung. An den Fahrtkosten der Teilnehmenden für die Tagungen und Zwischentreffen

beteiligt sie sich mit einem Zuschuss. Die Details entnehmen Sie bitte den allgemeinen Teil-

nahmebedingungen (Seite 303 bis 305). Die Eigenbeteiligung beträgt grundsätzlich 75,– Eu-

ro für jede Arbeitsphase.

Wissenschaftliche Kollegs

Kollegs

196