Background Image
Previous Page  191 / 324 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 191 / 324 Next Page
Page Background

Summer School 2017 – Es reicht. Was mich angeht.

Kooperationsveranstaltung der Evangelischen Kirche in Deutschland mit den

13 Begabtenförderwerken

Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation hat die Evangelische Kirche

Deutschlands unter Beteiligung aller dreizehn deutschen Begabtenförderwerke sowie weite-

rer Partnerorganisationen eine internationale Summer School ins Leben gerufen Unter dem

reformatorischen Titel „Es reicht Was mich angeht “ versammeln sich bis zu 800 Studieren-

de und Promovierende im Jubiläumsjahr der Reformation vom 24 Juli bis zum 20 August

2017 in der Lutherstadt Wittenberg Über Fächer-, Länder- und Sprachgrenzen hinweg stel-

len sie sich und der Welt die großen Fragen: Wie viel braucht es, um zufrieden zu sein? Wie

viel, um nicht zu verhungern? Wo müssen politische, religiöse und weltanschauliche Gren-

zen aufrechterhalten werden? Wo standen schon zu lange Mauern zwischen Menschen?

Was macht interdisziplinäre Diskurse möglich? Wann endet interkulturelle Kommunikation?

Worauf fußt der interreligiöse Dialog? Und: Wo trifft mich ein Wort, ein Bild, eine Idee so,

dass ich sagen kann: „Es reicht Was mich angeht “

Die Einzelveranstaltungen der Summer School haben unterschiedliche Längen und laufen in

Wittenberg über einen Zeitraum von vier Wochen In der vierten Woche der Summer School

findet zudem eine Orchesterakademie statt, die ein speziell für den Anlass komponiertes

Konzertprogramm erarbeiten wird Neben den Veranstaltungen der Summer School wird ei-

ne Weltausstellung in Wittenberg mit zahlreichen Angeboten das Programm bereichern

Alle Veranstaltungen, also auch die der anderen Begabtenförderungswerke, stehen den Sti-

pendiatinnen und Stipendiaten der Studienstiftung offen Die Studienstiftung beteiligt sich mit

drei interdisziplinär und werkübergreifend ausgeschriebenen einwöchigen Arbeitsgruppen

Akademien

Summer School 2017 – Es reicht Was mich angeht

191