Background Image
Previous Page  17 / 324 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 17 / 324 Next Page
Page Background

Arbeitsgruppe

2

Autonomes Fahren: Chancen, Herausforderungen

und Hürden

Autonomes Fahren hat das Potenzial, unser Mobilitätsverhalten nachhaltig zu verändern.

Traditionelle Automobilhersteller wetteifern dabei mit Konkurrenten aus Bereichen wie der

IT-Branche um die Technologievorherrschaft. Die Entwicklungsstrategien reichen von der

evolutionären Weiterentwicklung einfacher Assistenzsysteme bis hin zur direkten Entwick-

lung vollständig vernetzter fahrerloser Fahrzeuge.

Die Entwicklung autonomer Fahrzeuge steht vor vielen Herausforderungen in unterschied-

lichsten Disziplinen. So müssen zum Beispiel neben der technischen Umsetzung auch recht-

liche, soziale und ökonomische Rahmenbedingungen geschaffen werden, die den Betrieb

der autonomen Fahrzeuge ermöglichen.

In unserer Arbeitsgruppe möchten wir insbesondere technische Herausforderungen des

autonomen Fahrens beleuchten. Dieser Prozess beginnt bei der Wahrnehmung und Inter-

pretation des Fahrzeugumfelds und setzt sich über die Fahrwegplanung und Fahrzeugre-

gelung fort. Diese einzelnen Module und ihr Zusammenwirken wollen wir an Robotersyste-

men kennenlernen. Dabei sollen möglichst viele Funktionen von den Teilnehmenden auf den

Robotern realisiert werden. Wir möchten insbesondere auch interessierte Studierende mit

nicht-technischem Studienhintergrund zur Teilnahme einladen.

Svenja Otto

Institut für Mechanik und Meerestechnik, TU Hamburg

Daniel-André Dücker

Institut für Mechanik und Meerestechnik, TU Hamburg

Alexander Schmitt

Institut für Mechanik und Meerestechnik, TU Hamburg

Studierende aller Fächer mit Interesse an technischen Zusammenhängen

Akademien

Akademie Leysin

17