Background Image
Previous Page  158 / 324 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 158 / 324 Next Page
Page Background

Arbeitsgruppe

5

Globale Zukunftsfragen. Empirische Analysen und

ethische Reflexion

Der anscheinend unaufhaltsam alle Lebensbereiche durchdringende Prozess der Globali-

sierung macht viele bisher nationale Probleme zunehmend zu globalen Herausforderungen.

Zudem zeigt sich immer deutlicher, dass diese Probleme in vielfältiger Weise miteinander

verflochten sind. Nicht zuletzt erfordert die hohe Komplexität dieser Fragen interdisziplinäre

Zusammenarbeit. Nur auf diese Weise ist es möglich, diese Probleme in ihrer Vielschichtig-

keit angemessen zu analysieren, zu begründeten Werturteilen zu gelangen und auf dieser

Basis auch Orientierung für institutionelle Reformen und persönliches Handeln zu geben.

Notwendig dafür ist eine systematische Verknüpfung von empirischer Analyse und ethischer

Reflexion, was in der Arbeitsgruppe anhand zentraler globaler Zukunftsfragen wie der Be-

kämpfung der Armut, des Hungers und des Klimawandels oder dem Umgang mit Flucht und

Migration verdeutlicht werden soll.

Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es, eine möglichst umfassende Übersicht über einige zentrale

globale Zukunftsfragen zu geben, die gegenwärtig auch in der internationalen Politik eine

wichtige Rolle spielen. Damit soll verdeutlicht werden, wie diese auf Basis einer integrie-

renden Sicht von sozialwissenschaftlicher Analyse und ethischer Reflexion so beschrieben

werden können, dass eine begründete Orientierung für politische Antworten möglich ist.

Prof. Dr. Dr. Johannes Wallacher

Institut für Ethik und Sozialphilosophie, Hochschule für Philosophie München

Dr. Wolf-Gero Reichert

missio-Diözesanreferent, Bistum Rottenburg-Stuttgart

Studierende aller Fächer

Akademien

2. bis 6. Semester

|

6. bis 19. August 2017

158