Background Image
Previous Page  139 / 324 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 139 / 324 Next Page
Page Background

Arbeitsgruppe

2

Brauchen wir einen neuen Sender? Und wie sollte er

aussehen?

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat seit mehreren Jahren ein Legitimationsproblem. In ei-

ner sich verändernden Medienwelt hat er die jungen Zuschauerinnen und Zuschauer so gut

wie verloren. Dazu kommen Akzeptanz- und Glaubwürdigkeitsprobleme. Eine Demokratie

braucht jedoch eine kritische Öffentlichkeit, also gut informierte Bürgerinnen und Bürger.

Wir wollen uns in dieser Arbeitsgruppe der imaginativen Aufgabe stellen, wir hätten den Auf-

trag, einen neuen Sender zu gründen. Wie müsste er strukturiert, aufgebaut und organisiert

sein? Wie sollte das Programm aussehen, wie müsste es gemacht, wie sollte es verbreitet

werden? Von theoretischen Fragen ausgehend wollen wir uns bis zur konkreten Praxis der

Gründung eines Senders oder einer Onlineplattform vortasten.

Wir wollen uns auf dem Weg dahin mit juristischen, betriebswirtschaftlichen, medienpoliti-

schen, medienästhetischen, journalistischen und filmpolitischen Fragestellungen befassen

und uns Gründungsbeispiele von Sendern und Onlineplattformen aus der jüngsten Zeit

anschauen. Hiermit wollen wir einen Beitrag zur aktuellen medienpolitischen Diskussion

leisten.

Prof. Dr. Sabine Rollberg

Professur für Künstlerische Fernsehformate, Kunsthochschule für Medien, Köln und

WDR / arte Redaktion

Studierende aller Fächer

Akademien

Kulturakademie Weimar

139