© Johannes Haas/Studienstiftung

Über uns / 

Gleichstellung

Ansprechpartnerinnen für die Gleichstellung und Diskriminierung

Die Studienstiftung setzt sich für Diversität und Chancengerechtigkeit im Bildungsbereich ein. Unser Bekenntnis zur Vielfalt ist in unserem Leitbild verankert:

"Die Studienstiftung des deutschen Volkes zeichnet sich durch die Vielfalt ihrer Stipendiatinnen und Stipendiaten aus. Diese bilden das gesamte Spektrum politischer, religiöser und weltanschaulicher Haltungen ab, die sich im Rahmen der demokratischen Werteordnung bewegen. In der Studienstiftung sind konstruktive und durchaus auch kontroverse Diskussionen erwünscht: Wir bestärken unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten darin, begründet Stellung zu beziehen und für die eigenen Überzeugungen einzustehen, gleichzeitig aber anderen Menschen mit Toleranz und Respekt zu begegnen und sich mit deren Standpunkten in einem Geist kritischer Offenheit auseinanderzusetzen."

Diese Werte gelten für die von der Studienstiftung Geförderten, für alle Bewerberinnen und Bewerber und für alle Personen, die im Auftrag der Studienstiftung tätig sind.

Wenn Sie auf Veranstaltungen der Studienstiftung oder im Kontakt mit Personen, die für die Studienstiftung tätig sind, diskriminierende Erfahrungen machen, sprechen Sie uns bitte an. Sie können uns per E-Mail oder telefonisch (+49 228 82096-505) erreichen. Auf Wunsch kann auch ein persönliches Gespräch in Bonn vereinbart werden. Jedes Gespräch und jeder E-Mail-Kontakt wird selbstverständlich vertraulich behandelt.

In unserer „Richtlinie zur Prävention von und zum Umgang mit Diskriminierung, Belästigung und Gewalt“ (PDF, 0.2 MB) haben wir Handlungsoptionen und Verfahrensschritte festgehalten.

Kontakt

Dr. Kerstin Bläser
Katharina Seibel
Dr. Anna-Teresa Grumblies (derzeit in Elternzeit)

Telefon: +49 228 82096-505
E-Mail: gleichstellung(at)studienstiftung(dot)de