Über uns / 

Budget und Geldgeber der Studienstiftung

Die Studienstiftung wird im Wesentlichen aus öffentlichen Mitteln finanziert. Im Jahr 2022 stand ihr ein Gesamtbudget von 133 Millionen Euro zur Verfügung. Als Deutschlands größtes Begabtenförderungswerk unterstützt die Studienstiftung rund 13.900 Studierende und knapp 1.400 Promovierende mit einem Stipendium dabei, ihre Talente zu entfalten und sich gesellschaftlich zu engagieren.

Wichtigster Geldgeber der Studienstiftung ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung (rund 87 Prozent des Gesamtbudgets). Darüber hinaus erhält sie für ihre Arbeit Zuschüsse von Ländern und Kommunen (rund 3 Prozent), vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (rund 1 Prozent) sowie, in der Regel im Rahmen von Kooperationsprogrammen, von Stiftungen und Unternehmen (rund 2 Prozent). 5 Prozent im Budget der Studienstiftung stammen vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, in dessen Auftrag die Studienstiftung das Max Weber-Programm durchführt. Aus Beiträgen von Teilnehmenden und sonstigen Einnahmen stammt etwa 1 Prozent des Budgets. Nicht zuletzt wird die Arbeit der Studienstiftung verlässlich und großzügig durch Spenden und Zustiftungen unserer Ehemaligen sowie weiterer privater Spendenden unterstützt (rund 0,4 Prozent).

Weitere Informationen