Preisverleihung der Studienstiftung 2021

Unter dem Motto Besonderes leisten verleiht die Studienstiftung jährlich Preise für herausragendes gesellschaftliches Engagement und exzellente Promotionen und würdigt damit das Leistungsvermögen und den Gestaltungswillen ihrer Geförderten.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die Preisträgerinnen und Preisträger der Engagementpreise und Ihre gemeinnützen Projekte sowie die Dissertationsprojekte der Promotionspreisträger 2021 vor. Sie finden hier Interviews, Porträts, Videoporträts und Bildergalerien. Zugleich widmen wir unsere Kanäle in den sozialen Medien eine Woche lang den Preisträgerinnen und Preisträgern und posten ab dem 14. Juni 2021 täglich auf Instagram und Facebook Kurzporträts und Videobotschaften.

Der Verein Alumni der Studienstiftung stiftet die Preisgelder für den Engagementpreis und die Starterpreise, die Freunde und Förderer der Studienstiftung und die Theodor Pfizer Stiftung tragen die Preisgelder für die Promotionspreise.

Preisträgerinnen und Preisträger 2021

Engagementpreis: Lena Gronbach, Africademics

Lena Gronbach erhält den Engagementpreis der Studienstiftung. Die 31-Jährige hat 2019 die Stipendienplattform Africademics ins Leben gerufen und unterstützt damit Studierende in und aus Afrika bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten und der Orientierung bei der Studienwahl.

Friedrich Hirzebruch-Promotionspreis: Dr. Alexander Dieter

Der Friedrich Hirzebruch-Promotionspreis für Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften geht an den Neurowissenschaftler Alexander Dieter für seine Dissertation zum Thema optogenetische Aktivierung des Hörnervs.

Johannes Zilkens-Promotionspreis: Dr. Christoph Kling

Der Johannes Zilkens-Promotionspreis für Geistes- und Gesellschaftswissenschaften geht an den Juristen Christoph Kling für seine Dissertation zur Entwicklung, Praxis sowie zum Scheitern des preußisch-deutschen Konkursrechts von 1825 bis 1998. 

Besondere Anerkennung: Martin Welsch

Der Philosoph Martin Welsch erschließt mit seiner Dissertation Kants Staatsdenken neu. Dafür sprach ihm die Jury des Johannes Zilkens-Promotionspreises 2021 eine besondere Anerkennung aus.

Finalistinnen und Finalisten sowie Starterpreisträgerinnen und -preisträger

Neben der Preisträgerin Lena Gronbach hat die Jury drei Bewerberinnen und zwei Bewerber als Finalistinnen und Finalisten in der Kategorie Engagementpreis prämiert, deren Projekte das vielfältige Engagement der Geförderten der Studienstiftung widerspiegeln. Bei den Starterpreisen, mit denen ehrenamtliche Initiativen in der Aufbauphase unterstützt werden, konnten drei Stipendiatinnen und zwei Stipendiaten mit ihren Projektideen in besonderer Weise überzeugen. In der folgenden Bildergalerie stellen wir Ihnen die einzelnen Projekte vor.

Finalist: Christian Hölzer, KI macht Schule
Jump to

Finalist: Christian Hölzer, KI macht Schule

Christian Hölzer bringt mit dem Programm KI macht Schule die Themen Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen an Schulen in Deutschland © Bernadett Yehdou

Mit der Initiative KI macht Schule motiviert Christian Hölzer Schülerinnen und Schüler, sich intensiv mit Künstlicher Intelligenz zu beschäftigen und kritisch auseinanderzusetzen.

Interview lesen

Finalistin: Maria Matveev, Corona School e.V.
Jump to

Finalistin: Maria Matveev, Corona School e.V.

Ein Schülerin bekommt per Videochat Nachhilfe durch eine Studentin © Corona School e.V.

Mit Lern-Fair, der Plattform der der Corona School, helfen Maria Matveev und über 10.000 Studierende ehrenamtlich dabei, dass Schülerinnen und Schüler auch während der Pandemie nicht den Anschluss an den schulischen Lernstoff verlieren.

Interview lesen

Finalist: Florian Söllner, HIV-Präventionsprojekt / Campus for Change e.V.
Jump to

Finalist: Florian Söllner, HIV-Präventionsprojekt / Campus for Change e.V.

Projektpartnerin Rita Mbah (2.v.r.) nimmt zusammen mit den Schulkrankenschwestern einer Gruppe von Schülerinnen und Schüler Blut ab, um einen vom Campus for Change finanzierten HIV-Test durchführen zu lassen © Rita Mbah, Presbyterian Church Buea

Als Teil des studentischen Vereins Campus for Change leistet Florian Söllner zusammen mit anderen wichtige Aufklärungs- und Präventionsarbeit über sexuell übertragbare Krankheiten im kamerunischen Foumban.

Interview lesen

Finalistin: Lisa Trebs, Critical Edges
Jump to

Finalistin: Lisa Trebs, Critical Edges

Lisa Trebs bei einer Präsentation von Critical Edges © Adrian Lind

Lisa Trebs eröffnet mit dem Online-Magazin „Critical Edges“ und einem internationalen Redaktionskollektiv kritische Perspektiven auf gesellschaftspolitische Fragen.

Interview lesen

Finalistin: Greta Wessing, Refugee Law Clinic Berlin
Jump to

Finalistin: Greta Wessing, Refugee Law Clinic Berlin

Die Refugee Law Clinic Berlin sieht öffentliche Statements wie im Rahmen der #LeaveNoOneBehind-Kampagne als Teil ihrer zivilgesellschaftlichen Verantwortung an © Kira Hinkel, Refugee Law Clinic Berlin e.V.

In der „Refugee Law Clinic Berlin“ bietet Greta Wessing kostenlose und unabhängige Rechtsinformationen für Geflüchtete sowie Migrantinnen und Migranten in Berlin und auf der griechischen Insel Samos an.

Interview lesen

Starterpreisträgerin: Merle Grimme, Connected Differences e.V.
Jump to

Starterpreisträgerin: Merle Grimme, Connected Differences e.V.

Merle Grimme studiert Dokumentarfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film München © Roland Pucknat

Merle Grimme fördert mit dem Verein Connected Differences – Intersectional Perspectives in Film, Theatre, Arts and Media Kunst- und Kulturschaffende aus marginalisierten Gruppen und Minderheiten und macht diese sichtbarer.

Zur Facebook-Seite von Connected Differences

Starterpreisträger: Lennart Lüneborg, Wayweiser
Jump to

Starterpreisträger: Lennart Lüneborg, Wayweiser

© Wayweiser / CC By Magnezis Magnestic

Mit dem Projekt Wayweiser eröffnet Lennart Lüneborg Schülerinnen und Schülern Perspektiven auf die Zeit nach der Schule. Dafür bringt er sie mit studierenden oder berufstätigen Mentorinnen und Mentoren zusammen.

Website von Wayweiser

Starterpreisträgerin: Leonie Scheidt, Neuer Saarbrücker Kunstverein e.V.
Jump to

Starterpreisträgerin: Leonie Scheidt, Neuer Saarbrücker Kunstverein e.V.

Die Arbeit "i tried to float“ von Helena Walter besteht aus einer Metall- und Latexkonstruktion und einem QR-Code, der zu einem Soundfile mit abstrahierten Trampolingeräuschen führt © Kyungju Kim

Leonie Scheidt spürt mit dem Neuen Saarbrücker Kunstverein der Bedeutung des öffentlichen Raumes, und hier vor allem ungenutzter Orte, für das Zusammenleben in der Stadt nach.

Starterpreisträger: Merlin Stein, Seedloans
Jump to

Starterpreisträger: Merlin Stein, Seedloans

Seedloans Farmerinnen im Austausch mit Trainerinnen zu den besten landwirtschaftlichen Praktiken zur gegenseitigen Stärkung von Frauen © Elizabeth Nalugemwa

Das Social Startup „Seedloans“ von Merlin Stein vergibt Mikrokredite an ländlich lebende Familien in Uganda in Form von Saatgut.

Starterpreisträgerin: Emily Wilbrand, Lionnes / Woé zon loo e.V.
Jump to

Starterpreisträgerin: Emily Wilbrand, Lionnes / Woé zon loo e.V.

In der mit Unterstützung des Vereins Woé zon loo aufgebauten Nähwerkstatt werden Damenbinden wie diese aus Second Hand T-Shirts genäht © Woe zon loo e.V.

Emily Wilbrand setzt sich mit der Initiative Lionnes innerhalb des Vereins Woé zon loo für Frauengesundheit und den Zugang zu Menstruations-Hygieneprodukten ein.

Kontakt

Svenja Ludwig
Team Kommunikation
Telefon: +49 228 820 96 242
E-Mail: s.ludwig(at)studienstiftung(dot)de

Weitere Informationen