Festrede von Dr. Eckart von Hirschhausen

„Wer sich für andere engagiert, lebt länger.“

Dr. Eckart von Hirschhausen während seiner Festrede © Studienstiftung/Stefan Wolf LucksDr. Eckart von Hirschhausen während seiner Festrede © Studienstiftung/Stefan Wolf Lucks

Der Engagementpreis und die beiden Promotionspreise wurden am 6. Juni 2016 bei einem Festakt in Berlin durch den Präsidenten der Studienstiftung, Professor Reinhard Zimmermann, überreicht. Alumnus, Arzt und Wissenschaftsjournalist Dr. Eckart von Hirschhausen sprach in seiner Festrede über „Engagement mit Herz und Hirn – Wie Gutes tun wirksamer werden kann“.

[…] Das beste Investment der Studienstiftung war, meinen Vater zu fördern. Warum? Meine Eltern, die heute beide hier sind, kamen als Flüchtlinge nach Deutschland. Mein Vater hätte ohne Geld von außen nicht zur Schule gehen können. Er hätte auch nichtstudieren können. Und hätte er nicht studiert, hätten seine vier Kinder wahrscheinlich auch nicht studiert. Das, was wir vier Kinder an Steuern inzwischen zurückgezahlthaben, ist ein Vielfaches von dem, was er damals als Stipendium erhalten hat. Das möchte ich als Impuls geben zu der großen Frage für unsere ganze Gesellschaft: Wie gehen wir mit Flüchtlingen um? Betrachten wir das immer nur in dem Moment,wo es viele „Knackpunkte“ gibt? Oder sehen wir zwei, drei Generationen weiter und sehen das Potenzial, das viele junge engagierte Mensche auch in dieses Land bringen können?

Ich habe ein Jahr in England studieren dürfen und wurde dort natürlich mit dem klassischen englischen Humor konfrontiert. Der Ausbilder fragte mich: „Was ist der wichtigste Teil am Stethoskop?“ Und ich kam ins Schwimmen und dachte, es sei die Membran oder der Schlauch. Aber er sagte: „Es ist der Teil zwischen diesen beiden Ohrenstöpseln.“ Heute würde ich sagen: Eine Funktion des Stethoskops ist auch, ab und an auf sein eigenes Herz zu hören. Wir haben vergessen, dass wir nicht nur einen Kopf haben, sondern auch eine Engagement-Kultur, die uns glücklicher machen kann als alle Publikationen und Preise dieser Welt. Und ich freue mich, dass hier nachher noch wunderbare Projekte vorgestellt werden. Auf sein Herz zu hören, heißt auch – und das ist eine der erstaunlichsten Ergebnisse aus der positiven Psychologie –, dass, wer sich für andere engagiert, länger lebt. Wir denken immer, Engagement – da reißt man sich auf, da opfert man sich fürandere – Blödsinn! Der, der am meisten davon hat, bist du selbst; du lebst bis zu sieben Jahre länger. Ich frage die Mediziner hier im Raum: Welches Medikament, welche Operation hat einen derartigen massiven Effekt? […]

Wenn die Studienstiftung Leistung, Initiative und Verantwortung fördern will, steckt in Verantwortung auch das Antworten drin. Ich möchte Ihnen gerne ein Minute gönnen, in der Sie nichts anderes tun, als nochmal mit Ihrem inneren Stethoskop zu gucken, auf welche Fragen Ihr Leben eine Antwort sein könnte. Ihre Talente, Ihr Wissen, Ihre außergewöhnliche Begabung. An welcher Frage sind Sie wirklich so interessiert, dass Sie schon als Kind dafür gebrannt haben?

Wir vergessen zuweilen, dass es eine Welt jenseits der Wissenschaft gibt. Und die meisten finden auf einem sehr harten Weg zu diesen Sinnfragen, oft erst, nachdem sie mit ihrem ersten Karriereweg ausgebrannt sind. Und da glaube ich, ist die nächsteGeneration tatsächlich ein bisschen schlauer und sagt: „Ich will in meinem Leben nicht nur auf eine Karte setzen, sondern teile meine Energie, meineZeit zwischen verschiedenen Bereichen – und Engagement ist eine natürliche Säule meines Seins.“ Ich kann das nur unterstützen: Geben gibt! Gönnt euch diese tiefe Freude zu erleben, dass jeder von euch einen Unterschied bewirken kann. […]

Dr. Eckart von Hirschhausen

Engagementpreis 2018

Unterstützen Sie die eindrucksvollen Initiativen unserer Engagementpreisträger durch Ihre Spende.» Mehr erfahren