© Johannes Haas

Über uns / 

Aktuelles

Walter Homolka als „Versöhner des Jahres“ geehrt

© Privat

Der Polnische Rat der Christen und Juden hat den Berliner Rabbiner und Hochschullehrer Walter Homolka in der St.-Anna-Kirche in Warschau als „Versöhner des Jahres“ geehrt. Walter Homolka war von 1983 bis 1989 Stipendiat der Studienstiftung.

Mit dem Titel „Versöhner des Jahres“ („Człowiek Pojednania“) zeichnet der Polnische Rat der Christen und Juden („Polska Rada Chrześcijan i Żydów“) internationale Persönlichkeiten aus, die sich um die christlich-jüdische Verständigung in Polen besonders verdient gemacht haben.

„Durch seine Forschungen und Veröffentlichungen, aber auch durch konkrete Projekte trug Rabbiner Walter Homolka wesentlich dazu bei, unter jungen Menschen das Interesse für den jüdisch-christlichen Dialog zu wecken und die nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Polen zu stärken", so die Begründung.

Hier finden Sie ein Porträt von Walter Homolka aus der Jubiläumsreihe „90 Jahre, 90 Köpfe“.

Weitere Informationen   

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren