Aktuelles

31/10/2022

Verleihung der Daidalos-Münze an Vertrauensdozent Professor Ulrich Stephani

Bilder rechts: Die Kieler Universitätspräsidentin Professorin Simone Fulda, Professor Ulrich Stephani, Professor Carl-Friedrich Bödigheimer und der Kieler Vizepräsident Professor Eckhard Quandt sowie die Studierenden Tobias Thumm, Julia Schütrumpf und Anna Barthel (v.l.n.r., Sprecherteam Kiel-Flensburg) während der Auszeichnung am 28. Oktober 2022 im Zoologischen Museum der Universität zu Kiel. Bild links: Professor Ulrich Stephani (li.) und Professor Carl-Friedrich Bödigheimer, Vorstandsmitglied der Studienstiftung (re.).

Für sein langjähriges Engagement als Vertrauensdozent zeichnet die Studienstiftung den Mediziner Prof. em. Dr. med. Ulrich Stephani von der Universität zu Kiel mit der Daidalos-Münze aus. Seit 19 Jahren engagiert er sich als Vertrauensdozent der Studienstiftung.

Die Ehrung erfolgte am 28. Oktober im Zoologischen Museum der Christian Albrechts-Universität zu Kiel. Im Rahmen der Feierstunde hielt Professor Carl-Friedrich Bödigheimer, Mitglied des Vorstands der Studienstiftung des deutschen Volkes, die Laudatio.

Seit 2003 wirkt Ulrich Stephani als Vertrauensdozent der Studienstiftung und koordiniert seit 2017 die Sektion Kiel-Flensburg. 

Das Ankommen in der Studienstiftung begleiten – Ulrich Stephani engagiert sich für neuaufgenommene Stipendiatinnen und Stipendiaten

Zum außergewöhnlichen Engagement von Ulrich Stephani schreiben die von ihm betreuten Studierenden als auch die Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten der Sektion Kiel-Flensburg in ihrer Begründung für die Nominierung der Daidalos-Münze: „Professor Stephani liegt in seiner Funktion als federführender Vertrauensdozent sehr viel daran, neue Stipendiat:innen durch ein persönliches Gespräch in der Studienstiftung und am Standort Kiel-Flensburg willkommen zu heißen. Auch nach der Aufnahme in eine Gruppe steht er der gesamten Stipendiat:innenschaft sowohl bei fachlichen Anliegen zum eigenen Studium als auch bei persönlichen Belangen zur Verfügung.“ Stephani eröffnet Studierenden zu Beginn der Förderung Möglichkeiten zur Teilhabe am vielfältigen ideellen Bildungsprogramm.

Zudem ermutigt Ulrich Stephani interessierte junge Menschen, sich selbst um ein Stipendium zu bewerben, unabhängig vom fachlichen, sozialen oder politischen Hintergrund.

Der Mediziner Ulrich Stephani forschte und lehrte von 1992 bis zu seiner Emeritierung 2020 als Professor für Neuropädiatrie an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und wirkte als Direktor der Klinik für Neuropädiatrie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein / Campus Kiel. Zudem war er Dekan der Medizinischen Fakultät von 2013 bis 2020. Während seines Medizinstudiums in den 1970er Jahren in Hannover, Würzburg und Berlin wurde er von der Studienstiftung gefördert und profitierte von den neuen Blickwinkeln, die ihn das Studium an verschiedenen Hochschulen ermöglichte.

Über die Daidalos-Münze

Seit 2013 zeichnet die Studienstiftung des deutschen Volkes besonders verdiente Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten mit der Daidalos-Münze aus. Voraussetzungen dafür sind ein mindestens zehnjähriges Engagement im Vertrauensdozentenamt sowie ein überzeugend begründeter Vorschlag aus der Stipendiatengruppe.

Über die Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten der Studienstiftung

Knapp 900 Professorinnen und Professoren unterschiedlicher Fachrichtungen sind an ihrer Hochschule als Vertrauensdozentin und Vertrauensdozent ehrenamtlich für die Studienstiftung tätig. Sie betreuen Stipendiatengruppen von etwa 15 Personen und begleiten unter anderem bei Fragen zur individuellen Studien- und Berufsplanung. Die Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten fördern den interdisziplinären Austausch innerhalb ihrer Stipendiatengruppe, indem sie gemeinsame Aktivitäten wie Exkursionen, Theaterbesuche oder Wanderungen anregen.