Aktuelles

13/12/2012

Studieren im Reich der Mitte:

25 Jahre China-Stipendienprogramm

Bonn, 13. Dezember. Intensive Sprachvorbereitung in Deutschland, einjähriges Fachstudium in China kombiniert mit einem Praktikum und Reisen durch das Land – seit 25 Jahren bewährt sich das Modell des China-Stipendienprogramms der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Das Programm richtet sich an hochqualifizierte Studierende aller Fächer mit Interesse an einer intensiven und umfassenden Auseinandersetzung mit der Volksrepublik China. In einem zweistufigen Auswahlverfahren werden jährlich zehn Stipendiaten neu in das Programm aufgenommen. Der aktuell ausgewählte 26. Jahrgang bricht im Sommer 2013 zu Studien nach Peking, Nanjing oder Shanghai auf.

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

Jahresbericht

Der Jahresbericht dokumentiert die Aktivitäten der Studienstiftung und stellt die Menschen hinter der Institution vor.» Mehr erfahren

Absolventenstudie

Schnell, erfolgreich und zufrieden: Studie über Promotionsstipendiaten» Download (PDF, 1.6 MB)