Aktuelles

16/10/2012

Studienstiftung polyglott:

Sprachkurse für rund 1.100 Stipendiaten

Bonn, 16. Oktober 2012. Über ein Zehntel der Stipendiaten der Studienstiftung des deutschen Volkes haben in 2012 am Sprachkursprogramm der Studienstiftung teilgenommen. Das Programm bietet ausgewählte und voll finanzierte Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene in zahlreichen Sprachen, vorwiegend in den entsprechenden Zielländern selbst. Den Stipendiaten bieten die mehrwöchigen Kurse die Möglichkeit, sich auf anschließende Studienaufenthalte im Ausland vorzubereiten und sich mit anderen Kulturen und Lebensweisen auseinanderzusetzen.

„Die Studienstiftung möchte möglichst alle Stipendiatinnen und Stipendiaten zu Studienaufenthalten im Ausland ermuntern. Mit dem Sprachkursprogramm bieten wir den Stipendiaten dafür einen ersten Einstieg und die Chance, ihre Studienvoraussetzungen im Ausland zu verbessern und erste Erfahrungen vor Ort zu sammeln“, sagt Dr. Annette Julius, Generalsekretärin der Studienstiftung. Um wirklich allen Stipendiaten diese Chance zu eröffnen, übernimmt die Studienstiftung sämtliche Kosten für Kurs, Kost und Logis. Das Sprachkursprogramm gehört mit rund 1,3 Millionen Euro jährlich zu den finanziell aufwändigsten Programmen der Studienstiftung. Seit Jahren wird das Programm großzügig von der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Stiftung unterstützt.

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

Jahresbericht

Der Jahresbericht dokumentiert die Aktivitäten der Studienstiftung und stellt die Menschen hinter der Institution vor.» Mehr erfahren

Absolventenstudie

Schnell, erfolgreich und zufrieden: Studie über Promotionsstipendiaten» Download (PDF, 1.6 MB)