Aktuelles

01/09/2016

Stipendien für Promotion und Studium erhöht

Ab dem 1. September 2016 steigt das monatliche Stipendium für Doktorandinnen und Doktoranden, die von der Studienstiftung gefördert werden, um 200 €. Auch Stipendiatinnen und Stipendiaten im Studium können sich nach der Reform der Leistungen nach BAföG über eine Erhöhung der Stipendiensätze freuen.

Das Stipendium für Doktoranden beträgt nunmehr 1.350 €, zusammen mit der Forschungskostenpauschale von 100 € erhalten die Doktorandinnen und Doktoranden somit 1.450 € pro Monat. Die Aufstockung wird mit zusätzlichen Mitteln des BMBF finanziert.

„Mit der Erhöhung bleibt das Stipendium ein attraktiver Weg für die Promotion – mit maximaler Freiheit zur individuellen Gestaltung des eigenen Forschungsvorhabens“, sagt Dr. Annette Julius, Generalsekretärin der Studienstiftung.

Eine Bewerbung um die Promotionsförderung der Studienstiftung ist bis zu drei Jahre nach dem letzten Studienabschluss möglich, Bewerbungen werden laufend entgegengenommen.

Für Studierende erhöht sich das maximale Grundstipendium mit Beginn des Wintersemesters 2016/2017 auf monatlich 649 Euro. Es wird in Anlehnung an das BAföG abhängig vom eigenen Einkommen und Vermögen sowie vom Einkommen der Eltern bzw. des Ehegatten berechnet.

Weitere Informationen

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

Jahresbericht

Der Jahresbericht dokumentiert die Aktivitäten der Studienstiftung und stellt die Menschen hinter der Institution vor.» Mehr erfahren

Absolventenstudie

Schnell, erfolgreich und zufrieden: Studie über Promotionsstipendiaten» Download (PDF, 1.6 MB)