© Johannes Haas

Über uns / 

Aktuelles

Open House: Offene Präsentation der Arbeiten der Finalistinnen und Finalisten des Karl Schmidt-Rottluff Stipendiums

© David Außerhofer

Am 2. Juni präsentieren die Finalistinnen und Finalisten des Karl Schmidt-Rottluff Stipendiums ihre Arbeiten in der Alten Münze in Berlin.

Im Anschluss an die diesjährige Jurysitzung findet eine offene Präsentation der Arbeiten der Finalistinnen und Finalisten des Karl Schmidt-Rottluff Stipendiums in der Alten Münze in Berlin statt.

Die diesjährigen Finalistinnen und Finalisten sind: Yalda Afsah, Ana Alenso, Domingo Chaves, Lennart Constant, Liza Dieckwisch, Lotte Meret Effinger, Jan Erbelding, Serena Alma Ferrario, Anna Gohmert, Johanna Jaeger, Sebastian Jung, Marie Köhler, Felix Leffrank, Lilli Lulay, Henrike Naumann, Steve Paul Steven Paul, Laura Schawelka, Fabian Treiber, Anna Virnich, Raphaela Vogel

Samstag, 2. Juni 2018, 19 Uhr
Alte Münze, Molkenmarkt 2, 10179 Berlin, U Klosterstraße
Freier Eintritt, kein Anmeldung erforderlich, alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Über das Karl Schmidt-Rottluff Stipendium

Das Stipendium wird alle zwei Jahre für hervorragende künstlerische Leistungen an bildende Künstlerinnen und Künstler vergeben. Begründet wurde es im Jahr 1975 durch Karl Schmidt-Rottluff, der sein privates Vermögen in die Karl Schmidt-Rottluff Förderungsstiftung einbrachte. Sie kooperiert seit Beginn ihrer Arbeit mit der Studienstiftung. Seit 2007 ist auch die Marianne Ingenwerth-Stiftung im Stifterverband für die deutsche Wissenschaft Kooperationspartner und unterstützt das Stipendium finanziell.

Weitere Informationen   

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren