Aktuelles

26/02/2015

Mercator Kolleg für internationale Aufgaben:

Sonderbeilage der Zeitschrift "Internationale Politik" erschienen

 

Wasser- und Sanitätsversorgung in den Slums von Afrika, Kleinwaffenkontrollen in Libyen, Bildung in fragilen Staaten, Versicherungen gegen Dürre in Afrika: Dies sind nur einige der Themen, mit denen sich die 24 Kollegiatinnen und Kollegiaten des 5. Jahrgangs im Mercator Kolleg für internationale Aufgaben auseinandergesetzt haben.

In der Januar 2015 erschienenen Sonderbeilage der Zeitschrift „Internationale Politik“ berichten die Kollegiatinnen und Kollegiaten von ihren Erfahrungen und Eindrücken, die sie  in den unterschiedlichsten Weltregionen und im Rahmen ihrer Arbeitsstationen bei internationalen Organisationen, Ministerien, NGOs, Wirtschaftsunternehmen oder Think Tanks gewonnen haben.

Die Sonderbeilage steht hier zum Download bereit.

Über das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben ist ein Projekt der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Mercator Program Center for International Affairs, gefördert durch die Stiftung Mercator, in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt. Jährlich werden 20 deutsche und 4 schweizerischen Stipendiatinnen und Stipendiaten in das Kolleg aufgenommen. Ziel des Programms ist es, junge Hochschulabsolventen und Nachwuchskräfte auf eine Tätigkeit in der internationalen Zusammenarbeit vorzubereiten.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.