Über uns / 

Aktuelles

25/03/2020

Maßnahmen der Studienstiftung zur Eindämmung von COVID-19- Erkrankungen (25.3.2020, 16:00)

In Zeiten der Covid-19-Pandemie stehen wir als Gesellschaft, als Individuen und als Organisation Studienstiftung vor ungekannten Herausforderungen. Wir geben hier einen Überblick über unsere aktuellen Maßnahmen und Beiträge:

Engagiert in Zeiten von Corona

Der Präsident der Studienstiftung, Professor Reinhard Zimmermann, hat alle Stipendiatinnen und Stipendiaten in einem offenen Brief dazu aufgerufen, ihre besonderen Talente, ihre praktischen Erfahrungen und ihre intellektuellen Ressourcen dort einzusetzen, wo nun Hilfe gebraucht wird. Im Forum Studienstiftung wurde ein eigener Arbeitskreis initiiert, in dem Beispielprojekte vorgestellt und  zum Lernen und Mitmachen aufgerufen werden kann.

Ideelle Förderung und Auswahlseminare

Bis auf weiteres wurden alle Veranstaltungen des ideellen Förderprogramms abgesagt, darunter allein im März drei einwöchige Akademien, fünf einwöchige Tagungen der Wissenschaftlichen Kollegs, ein Auslandstreffen in den USA, Sprachkurse, Stipendiatenkonzerte sowie zahlreiche Seminare und Exkursionen.

Auch die Auswahlseminare werden bis auf weiteres nicht mehr als Präsenzveranstaltungen durchgeführt. Aktuell erprobt die Studienstiftung virtuelle Formate. Die Bewerberinnen und Bewerber werden zeitnah darüber informiert, wann und in welcher Form ihre Seminare stattfinden bzw. nachgeholt werden. Wir möchten Sie bitten, bis dahin von Nachfragen abzusehen.

Studienförderung

Die finanzielle Förderung durch die Studienstiftung wird ungeachtet von pandemiebedingten Schließungen der Hochschulen und anderer wissenschafts- und forschungsbezogener Einrichtungen bis auf weiteres unverändert fortgesetzt. Wo Abschlussprüfungen verschoben werden mussten, wird die Förderung entsprechend verlängert.

Promotionsförderung

Die Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie wirken sich schon jetzt auf laufende Forschungsvorhaben aus. Bei pandemiebedingten Verzögerungen von Dissertationsprojekten kann die Förderung um bis zu zwölf Monate verlängert werden.

Auslandsförderung

Stipendiatinnen und Stipendiaten, die zur Zeit einen durch die Studienstiftung geförderten Auslandsaufenthalt absolvieren, können selbstbestimmt entscheiden, ob sie ihren Aufenthalt vorzeitig beenden oder (vorerst) im Gastland verbleiben. Die Studienstiftung berät ihre Geförderten bei Abbruch oder Unterbrechung von Auslandsvorhaben und unterstützt sie ggf. auch finanziell, z.B. mit Zuschüssen zu krisenbedingten zusätzlichen Reisekosten.

Ausreisen mit Mitteln der Studienstiftung sind aktuell nicht möglich. Planungen für studien- und forschungsbezogene Reisen ab dem Sommer sollten weiter vorangetrieben werden, Föderzusagen werden jedoch unter Vorbehalt erteilt.

Geschäftsstelle der Studienstiftung

Beschäftigte der Studienstiftung werden bis Ende April keine Dienstreisen durchführen. Auch die Kontaktstunden in der Geschäftsstelle wurden so weit wie möglich reduziert.

Die Studienstiftung verfolgt die weiteren Entwicklungen intensiv und wird ihre Maßnahmen auch weiterhin entsprechend anpassen.

Weitere Informationen