Aktuelles

Exkursion zum CERN; © M. Schiedermeier
10/04/2013

Internationale Themen und Arbeitsbereiche:

Neue Frühjahrsakademie in Frankreich

Rund 115 Stipendiatinnen und Stipendiaten haben an der neuen Frühjahrsakademie der Studienstiftung am Lac d'Annecy in der Schweiz teilgenommen. In sieben Arbeitsgruppen von Raumfahrt über Social Entrepreneurship bis zur Kultur als Beruf stand die internationale Perspektive im Mittelpunkt. Exkursionen in das nah gelegene Genf mit Gesprächen bei der WHO, der WTO oder am Kernforschungsinstitut CERN ergänzten das Programm. Als Dozenten konnten Alumni der Studienstiftung aus der Berufspraxis gewonnen werden.

2013 bietet die Studienstiftung ihren Stipendiatinnen und Stipendiaten insgesamt 16 Akademien an unterschiedlichen Orten an. Jede Akademie besteht aus sieben bis zehn Arbeitsgruppen und dauert ein bis zwei Wochen. In den Gruppen arbeiten 15 bis 20 Stipendiatinnen und Stipendiaten zusammen mit zwei renommierten Dozenten an einem Thema. Weitere Informationen.

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

Jahresbericht

Der Jahresbericht dokumentiert die Aktivitäten der Studienstiftung und stellt die Menschen hinter der Institution vor.» Mehr erfahren

Absolventenstudie

Schnell, erfolgreich und zufrieden: Studie über Promotionsstipendiaten» Download (PDF, 1.6 MB)