Aktuelles

15/10/2022

Gesucht: Nachwuchskräfte für internationale Zusammenarbeit

Fellows des 13. Jahrgangs des Mercator Kollegs für internationale Aufgaben bei einem Workshop im Rahmen eines Seminars im September 2022 in Berlin.

Das renommierte Mercator Kolleg für internationale Aufgaben sucht kreative und verantwortungsbewusste Personen, die die Zukunft der internationalen Zusammenarbeit mitgestalten möchten. Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen sowie junge Berufstätige aller Fachrichtungen können sich ab sofort um einen der 20 Fellowship-Plätze bewerben. Die Studienstiftung des deutschen Volkes und die Stiftung Mercator bieten das Programm seit 1995 an.

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben bestärkt junge Menschen, die Verantwortung für die globalen Herausforderungen übernehmen möchten, qualifiziert und begleitet sie.

Das einjährige Fellowship ist eines der wenigen Programme, das in seiner praxisnahen Ausrichtung große individuelle Gestaltungsfreiräume bietet. Die Fellows können zwei bis drei Stationen in internationalen Organisationen verbringen und bearbeiten dort ein Thema ihrer Wahl. Begleitend finden unter anderem Seminare zur Entwicklung von Führungs- und Schlüsselkompetenzen sowie zur mentalen Gesundheit statt. 

Das Programm fördert Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen, deren letzter Abschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliegt. Die Fellows erhalten im Ausland ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.800 Euro. Darüber hinaus stehen ihnen zusätzliche Mittel für alle weltweiten Reisekosten sowie die Teilnahme an Konferenzen, Coachings und Sprachkursen zur Verfügung.

Eine Bewerbung für das Kollegjahr 2023/2024 ist bis zum 15. Dezember 2022 möglich.

Über das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben ist ein Projekt der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Stiftung Mercator in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt.

Weitere Informationen