Aktuelles

Portrait Jahnke; M. Backhaus / © Backhaus
21/01/2013

Film "Rausch" ausgezeichnet:

Stipendiatin erhält Deutschen Menschenrechts-Filmpreis

Für ihren Kurzspielfilm „Rausch“ wurde die Stipendiatin Verena Jahnke mit dem Deutschen Menschenrechts-Filmpreis in der Kategorie Filmhochschule ausgezeichnet. Zwei Polizeibeamte, ein vermeintlicher Drogendealer, eine Beweissicherungsärztin - der Film zeigt die menschenunwürdige Behandlung Verdächtiger beim Einsatz von Brechmitteln im deutschen Justizvollzug. Im Rahmen der „Langes Nacht des Menschenrechts-Films“ ist „Rausch“ in verschiedenen deutschen Städten zu sehen. Verena Jahnke wird seit 2010 für ihr Regie-Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg durch die Studienstiftung gefördert. 

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

Jahresbericht

Der Jahresbericht dokumentiert die Aktivitäten der Studienstiftung und stellt die Menschen hinter der Institution vor.» Mehr erfahren

Absolventenstudie

Schnell, erfolgreich und zufrieden: Studie über Promotionsstipendiaten» Download (PDF, 1.6 MB)