© Johannes Haas/Studienstiftung

Über uns / 

Aktuelles

16/10/2019

Ensembleresidenz auf Hiddensee mit freien Jazz-Improvisationen

Saxophonist Victor Fox (l.) und Kontrabassist Roger Kintopf (r.) © René Fox/Arne Morger

Bei der jüngsten Ensembleresidenz auf Hiddensee, die am 5. Oktober zu Ende ging, war das Jazz-Duo "Victor Fox // Roger Kintopf" zu Gast auf der Ostseeinsel. Die einwöchige Residenz auf Hiddensee ist eine Kooperation mit dem dortigen Gerhart-Hauptmann-Haus. Im noch im Originalzustand erhaltenen Sommerhaus des Dramatikers fand auch das Abschlusskonzert der Duo-Partner Victor Fox (Saxophon) und Roger Kintopf (Kontrabass) statt.

Auf Hiddensee arbeiteten sie an einer Erweiterung ihres Repertoires und präsentierten zum Abschluss der einwöchigen Ensembleresidenz freie Improvisationen, in denen Sie – hörbar beeinflusst von John Cage und ohne die Deadline eines nächsten Akkords – unter dem programmatischen Aspekt von „SILENCE“ ihren gemeinsamen musikalischen Gedanken nachgingen.

Über die Ensembleresidenz

Für die Sängerinnen und Sänger sowie Instrumentalistinnen und Instrumentalisten der Musikförderung bietet die Studienstiftung seit Frühjahr 2014 einwöchige Residenzen auf Hiddensee. In Kooperation mit dem dortigen Gerhart-Hauptmann-Haus geben die zweimal jährlich durchgeführten Ensembleresidenzen kleineren kammermusikalischen Ensembles (Klassik/Jazz/Pop) die Gelegenheit einer konzentrierten Probenwoche in der Abgeschiedenheit der Ostseeinsel.

Das erarbeitete Programm wird in einem öffentlichen Abschlusskonzert dargeboten. 2019 fanden bereits die elfte und zwölfte Ensembleresidenz mit Arbeitswoche und Konzerten jeweils im Frühjahr und Herbst statt

Weitere Informationen