Aktuelles

07/10/2021

Engagementpreise 2022: Studienstiftung zeichnet elf gemeinnützige Projekte aus

Engagementpreise 2022: Studienstiftung zeichnet elf gemeinnützige Projekte aus

Die Stipendiatin Emily Wilbrand erhält den mit 5.000 Euro dotierten Engagementpreis 2022 der Studienstiftung des deutschen Volkes. Mit dem togoisch-deutschen Team des Sozialunternehmens „Lionne“ stellt sie Stoffbinden her und klärt über den weiblichen Zyklus auf. Fünf weitere Geförderte werden als Finalistinnen und Finalisten geehrt. Bei den Starterpreisen, mit denen die Studienstiftung ehrenamtliche Initiativen in der Aufbauphase unterstützt, werden fünf Projekte gefördert. Die Preisverleihung findet am 30. Mai 2022 in Berlin statt. Der Verein Alumni der Studienstiftung stiftet die Preisgelder.

Die Stipendiatin Emily Wilbrand und ihr 20-köpfiges togoisch-deutsches Team bauen das Sozialunternehmen „Lionne“ in Togo auf, das Damenbinden aus Secondhand T-Shirts herstellt und über den weiblichen Zyklus aufklärt. Fünf Näherinnen wurden bereits weitergebildet, sind durch ihre Arbeit finanziell unabhängig und stellen seit September 2020 waschbare Binden in Serienproduktion her. Das Team hat zudem 90 Frauen zu Beraterinnen ausgebildet, die in Kpalimé in Togo Frauen dezentral über Menstruation aufklären und die wiederverwendbaren Binden verkaufen.

Die Studentin der Freien Universität Berlin möchte mithilfe der Auszeichnung durch die Studienstiftung innerhalb der nächsten drei Jahre 500 weitere Beraterinnen in mehreren Städten und Dörfern Togos ausbilden, um einen niedrigschwelligen Zugang zu Stoffbinden zu ermöglichen.

Mit den Engagementpreisen würdigt die Studienstiftung des deutschen Volkes seit 2014 den Einsatz ihrer Geförderten für gemeinnützige Projekte, die sie selbst initiiert haben oder für die sie in verantwortungsvoller Position tätig sind.

Der Verein Alumni der Studienstiftung stiftet das Preisgeld für den mit 5.000 Euro dotierten Engagementpreis.

Fünf weitere Geförderte hat die Jury als Finalistinnen und Finalisten in der Kategorie Engagementpreis prämiert: Dominik Herold (Goethe-Universität Frankfurt), Clara Yiting Lauer (Technische Universität Dresden), Alexander Popp (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), Tiaji Maynell Sio (Harvard Kennedy School) und Lizge Yikmis (Freie Universität Berlin).

In der Kategorie Starterpreise konnten fünf Stipendiatinnen und Stipendiaten mit ihren Projektideen in besonderer Weise überzeugen: Verena Katharina Fisch (Glasgow Caledonian University), Johannes Gereons (Universität Leipzig), Tanzeel Ahmad Khan (Goethe-Universität Frankfurt am Main), Benedikt Leidner (Ludwig-Maximilians-Universität München) und Leonie Sendker (ETH Zürich).

Preisverleihung und Spendenaufruf

Die ausgezeichneten Preisträgerinnen und Preisträger werden ihre Initiativen im Rahmen einer Festveranstaltung am 30. Mai 2022 in Berlin präsentieren.

Auch in diesem Jahr unterstützt die Studienstiftung die ausgewählten Initiativen wieder mit einem breit angelegten Spendenaufruf. Weitere Informationen zum Spendenaufruf finden Sie ab Mitte November auf der Homepage der Studienstiftung.

Ausführliche Informationen zu den Engagementpreisen und zur Jury finden Sie hier:

Weitere Informationen