Aktuelles

09/06/2011

Drei von sechs Heinz Maier-Leibnitz-Preisen gehen an Studienstiftler

 

Am 9. Mai 2011 wurden in Berlin drei ehemalige Stipendiaten der Studienstiftung mit dem diesjährigen Heinz Maier-Leibnitz-Preis ausgezeichnet. Der Biochemiker Dr. Christian Hackenberger (geb. 1976) von der Freien Universität Berlin erhält den Preis für seine Proteinforschungen. Der Mathematiker Dr. Moritz Kerz (geb. 1983) von der Universität Duisburg/Essen wurde für herausragende Ergebnisse auf dem Gebiet der Algebraischen Zahlentheorie und der Algebraischen Geometrie geehrt. Die Literaturwissenschaftlerin Professor Dr. Henrike Manuwald (geb. 1980) von der Universität Freiburg erhielt die Auszeichnung für ihre Studien zur Vermittlung von Kunst- und Literaturgeschichte in der Mediävistik. Der begehrteste deutsche Preis für Nachwuchswissenschaftler wird seit 1977 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) vergeben. 

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

Jahresbericht

Der Jahresbericht dokumentiert die Aktivitäten der Studienstiftung und stellt die Menschen hinter der Institution vor.» Mehr erfahren

Absolventenstudie

Schnell, erfolgreich und zufrieden: Studie über Promotionsstipendiaten» Download (PDF, 1.6 MB)