Über uns / 

Aktuelles

Carlo-Schmid-Programm bietet Praktika für Nachwuchsführungskräfte in internationalen Organisationen und EU-Institutionen

© Lulla - fotolia.com

Studierende und Graduierte, die sich für die Arbeitspraxis internationaler Organisationen interessieren, haben noch bis zum 16. Februar 2018 die Chance, sich um ein Stipendium für ein Praktikum weltweit zu bewerben.

Das Carlo-Schmid-Programm ermöglicht es herausragenden Studierenden und Graduierten, sich im Rahmen eines maximal zehnmonatigen Praktikums mit den Problemstellungen und Arbeitsweisen im internationalen Verwaltungsbereich vertraut zu machen. Ziel des Programms ist die Förderung einer stärkeren Präsenz deutschsprachigen Personals in Führungspositionen internationaler Organisationen und global tätigen NGOs.

Im Erfolgsfall erhalten die Geförderten ein monatliches Stipendium, das landesabhängig bei 650 Euro für Studierende und 1.000 Euro für Graduierte startet. Zusätzlich stehen Mittel für Reisekosten bereit. Fortbildungsseminare begleiten das Praktikum. Im Anschluss an die Förderung haben die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Programms die Möglichkeit, sich in einem eigenen Alumni-Verein zu vernetzen.

Bewerbungen sind noch bis zum 16. Februar 2018 möglich hier geht es zur aktuellen Ausschreibung auf der Seite des DAAD.

Das Carlo-Schmid-Programm ist ein Projekt der Studienstiftung des deutschen Volkes, des DAAD und der Stiftung Mercator, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Stiftung Mercator.

Weitere Informationen

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

Jahresbericht

Der Jahresbericht dokumentiert die Aktivitäten der Studienstiftung und stellt die Menschen hinter der Institution vor.» Mehr erfahren