Aktuelles

25/02/2009

Bahn frei für einen Arbeitsplatz bei NATO, Weltbank, UNO...:

Start des Mercator Kollegs für internationale Aufgaben


Bonn/Essen, 25. Februar 2009. Gemeinsam mit der Stiftung Mercator engagiert sich die Studienstiftung für weitere fünf Jahre in der internationalen Nachwuchsförderung. Bis zum 31. März 2009 ist eine Bewerbung für das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben (Nachfolgeprogramm des "Stiftungskolleg für internationale Aufgaben") möglich.

Mit dem Mercator Kolleg soll der Anteil deutschen Personals im internationalen Umfeld erhöht werden, um die globale Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zu stärken. Bewerben können sich Graduierte aller Fächer, die einen Berufseinstieg bei Internationalen Organisationen, NGOs oder global tätigen Unternehmen anstreben.
Die Förderung dauert 13 Monate ab September 2009. In dieser Zeit absolvieren die 20 Kollegiaten zwei bis drei selbst gewählte Arbeitsstationen weltweit. Begleitend finden Intensivseminare statt, etwa zum Thema Verhandeln im internationalen Kontext, aber auch zur Vermittlung von Fachwissen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung.

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

Jahresbericht

Der Jahresbericht dokumentiert die Aktivitäten der Studienstiftung und stellt die Menschen hinter der Institution vor.» Mehr erfahren

Absolventenstudie

Schnell, erfolgreich und zufrieden: Studie über Promotionsstipendiaten» Download (PDF, 1.6 MB)