Aktuelles

02/01/2008

Ausgezeichnet: Drei Studienstiftler erhalten den Leibniz-Preis 2008


Bonn, 02. Januar 2008. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft verleiht im Jahr 2008 den höchstdotierten deutschen Förderpreis an drei Wissenschaftlerinnen und acht Wissenschaftler. Darunter befinden sich drei ehemalige Stipendiaten der Studienstiftung: Martin Beneke, Professor am Institut für Theoretische Physik der RWTH Aachen, Wolfgang Lück, Professor am Mathematischen Institut der Universität Münster, und Jochen Mannhart, Professor am Institut für Physik der Universität Augsburg.

Der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis ist mit jeweils 2,5 Millionen Euro dotiert. Fast ein Viertel der bislang 260 ausgezeichneten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wurde zuvor durch die Studienstiftung gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter www.dfg.de.

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

Jahresbericht

Der Jahresbericht dokumentiert die Aktivitäten der Studienstiftung und stellt die Menschen hinter der Institution vor.» Mehr erfahren

Absolventenstudie

Schnell, erfolgreich und zufrieden: Studie über Promotionsstipendiaten» Download (PDF, 1.6 MB)