Aktuelles

Foto: Stefan Lucks
06/10/2014

Auftaktwoche im internationalen Kolleg Europa

Neues Kooperationsprogramm zu europäischen Fragestellungen angelaufen

Wie erzählen wir Europa? Wie gestalten wir es? Wie sollen wir (land-)wirtschaften? Wie sozial ist Europa? Und wie wollen wir leben? Mit diesen Fragen setzen sich seit Ende September fünf Studierendengruppen unter Anleitung versierter Hochschullehrerinnen und -lehrer auseinander. Vom 27. September bis zum 3. Oktober erarbeiteten sich die insgesamt 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 16 Ländern, darunter Israel, Kanada und Südkorea, den Fahrplan für das zweijährige studienbegleitende Programm. Das Leitthema des Jahrgangs lautet „Europa solidarisch denken“. In speziellen Abendveranstaltungen diskutierten die Kollegiaten, wie sich europäische Solidarität in ihren unterschiedlichen politischen und geographischen Dimensionen ausprägt, etwa im Ukraine-Konflikt oder in der Deutsch-Griechischen Versammlung.

Das neue Kolleg Europa bringt Stipendiaten der Studienstiftung mit europäischen Studierenden und Doktoranden zusammen, die von der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S gefördert werden oder an den Deutschland- und Europazentren des DAAD einen internationalen Master bzw. eine Promotion anstreben.

Die weiteren Kollegphasen finden im März 2015 in Breslau sowie im September 2015 in Amsterdam statt. Dazwischen ermöglichen Treffen der einzelnen Arbeitsgruppen eine kontinuierliche Zusammenarbeit. Dr. Annette Julius, Generalsekretärin der Studienstiftung, Ulrich Grothe, stellvertretender Generalsekretär des DAAD und Ansgar Wimmer, Vorstandsvorsitzender der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. motivierten im Rahmen der feierlichen Eröffnung die Kollegiaten, Handlungsbreschen für Europa zu schlagen und ein lebendiges Netzwerk zu knüpfen.

Mehr Informationen zum Kolleg Europa finden Sie unter www.studienstiftung.de/europa.html.

FH-Jubiläumsbroschüre

„Begabungen fördern, Horizonte erweitern“: 20 Jahre Studienstiftung an Fachhochschulen» Mehr erfahren

Stipendiatenporträt

Im ewigen Eis zu forschen, ist für manche ein Kindertraum. Für seine Promotion in der Umweltphysik begibt sich Jan-Marcus Nasse regelmäßig in die Antarktis.» Mehr erfahren

Jahresbericht

Der Jahresbericht dokumentiert die Aktivitäten der Studienstiftung und stellt die Menschen hinter der Institution vor.» Mehr erfahren

Absolventenstudie

Schnell, erfolgreich und zufrieden: Studie über Promotionsstipendiaten» Download (PDF, 1.6 MB)