Direkt zum Inhalt

Direkt zur Navigation

Bildungsveranstaltungen / 

Akademien

Die Balance zwischen intensiver inhaltlicher Arbeit und selbst organisierten Freizeitaktivitäten macht die Akademien seit über 40 Jahren zu dem bedeutendsten Programm der Studienstiftung.

Jede der derzeit 16 Akademien versammelt für ein oder zwei Wochen sechs bis zehn Arbeitsgruppen. In diesen Gruppen arbeiten 15 bis 20 Stipendiatinnen und Stipendiaten zusammen mit renommierten Dozenten an einem Thema. Die Akademien sind gestaffelt nach dem Studienalter der Teilnehmer.

Ziel der Frühjahrs- und Sommerakademien ist es, neben fachspezifischen Forschungsthemen  auch solche Gebiete in den Blick zu nehmen, die sich zwischen den oder außerhalb der üblichen Fächergrenzen befinden. Darüber hinaus versucht jede Akademie, mit ihren einzelnen Arbeitsgruppen einen möglichst breiten inhaltlichen Bogen zu schlagen. Ein reger zwischenfachlicher Austausch unter den Studierenden ist damit gesichert.