Überblick

Das Max Weber-Programm richtet sich an hochbegabte Studierende an Hochschulen in Bayern. Die Durchführung hat der Freistaat Bayern zum Oktober 2005 der Studienstiftung des deutschen Volkes übertragen. Das Programm basiert auf dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz (BayEFG). Der vollständige Name des Programms lautet: "Max Weber-Programm des Freistaates Bayern zur Hochbegabtenförderung nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz".

Die Durchführung des Max Weber-Programms nimmt die Studienstiftung grundsätzlich unabhängig von ihren Pflichten im bundesweiten System der Begabtenförderung wahr. Allerdings bestehen Kooperationen im Programmbereich (z.B. bei den Sprachkursen, den Sommerakademien und den Wissenschaftlichen Kollegs). Die Auswahl der Studierenden für das Max Weber-Programm Bayern wird getrennt von der Auswahl der Studierenden für die Studienstiftung durchgeführt. Eine gleichzeitige Förderung im Max Weber-Programm und in der Studienstiftung ist möglich, die finanzielle Förderung kann allerdings nicht doppelt gewährt werden.

Details ]