Direkt zum Inhalt

Direkt zur Navigation

Über uns / 

Leitbild

Wofür wir stehen


Leistung, Initiative, Verantwortung: Unter diesem Motto fördert die Studienstiftung des deutschen Volkes junge Menschen mit hoher wissenschaftlicher oder künstlerischer Begabung, die, geleitet durch Neugier und Freude an der Erkenntnis, erfolgreich studieren und forschen, die aus eigenem Antrieb Ideen entwickeln und umsetzen, die sich tatkräftig über die eigenen Belange hinaus engagieren – und von denen deshalb (wie es unsere Satzung formuliert) nach ihrer Begabung und Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienst der Allgemeinheit zu erwarten sind.

Zu den Aufnahmekriterien für eine Förderung durch die Studienstiftung zählen neben hohen intellektuellen oder künstlerisch-kreativen Fähigkeiten Leistungsbereitschaft und Motivation, soziale Kompetenz, breite außerfachliche Interessen sowie gesellschaftliches Engagement. Wichtig sind uns in unseren Auswahlverfahren offene und faire Zugangswege: Bei der Beurteilung des Potenzials junger Menschen betrachten wir gelebtes Engagement und alles bislang Erreichte stets vor dem Hintergrund der individuellen Biografie.

Die Studienstiftung des deutschen Volkes zeichnet sich durch die Vielfalt ihrer Stipendiatinnen und Stipendiaten aus. Diese bilden das gesamte Spektrum politischer, religiöser und weltanschaulicher Haltungen ab, die sich im Rahmen der demokratischen Werteordnung bewegen. In der Studienstiftung sind konstruktive und durchaus auch kontroverse Diskussionen erwünscht: Wir bestärken unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten darin, begründet Stellung zu beziehen und für die eigenen Überzeugungen einzustehen, gleichzeitig aber anderen Menschen mit Toleranz und Respekt zu begegnen und sich mit deren Standpunkten in einem Geist kritischer Offenheit auseinanderzusetzen.

Unsere Geförderten eint ihre Ausdauer und Begeisterungsfähigkeit bei der Befassung mit fachlichen wie über den fachlichen Horizont hinausreichenden Themen sowie ihre Bereitschaft, sich auf intellektuelle und praktische Herausforderungen produktiv einzulassen. Sie haben den Mut, ihr Leben und ihre Umwelt mit Freude und Tatkraft zu gestalten, gleichzeitig aber auch Fragen und Zweifel zuzulassen und sich eigener Grenzen bewusst zu werden. Wir fördern Menschen mit unterschiedlichen Lebens- und Bildungsbiografien. Mit jeder Aufnahmeentscheidung setzen wir Vertrauen in eine Person, ihre Talente zu entfalten und für die Allgemeinheit fruchtbar zu machen.

Wie wir fördern


Uns liegt an einer intensiven und tief dringenden fachlichen Ausbildung unserer Stipendiatinnen und Stipendiaten, aber auch daran, dass sie ihre fachliche Ausbildung als Teil eines umfassenden persönlichen Bildungswegs erfahren. Wir stärken sie in ihrem wissenschaftlichen wie gesellschaftlichen Engagement und ermutigen sie dazu, ihre eigenen Ziele zu entwickeln und zu verwirklichen – mit Selbstvertrauen, aber auch mit Gelassenheit und Geduld sich selbst und anderen gegenüber. Für diese Entwicklungs- und Reflexionsprozesse stehen ihnen an ihren Hochschulorten Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten zur Seite, zudem in der Geschäftsstelle der Studienstiftung Referentinnen und Referenten, die sie durch ihr Studium oder ihre Promotionszeit begleiten. Darüber hinaus fördern wir den Austausch und die Vernetzung der Geförderten untereinander sowie mit den Ehemaligen der Studienstiftung.

Unsere Akademien, Wissenschaftlichen Kollegs, Doktorandenforen und weiteren Veranstaltungen bieten Räume für wissenschaftliche oder künstlerische Vertiefung, fachübergreifenden Dialog, intellektuelle Anregung und die Erweiterung des geistigen Horizonts. Wir fördern die Konfrontation mit neuen Ideen und laden ein zur kritischen Reflexion und zur Weiterentwicklung eigener Standpunkte. Ein umfassendes Stipendien- und Sprachkursangebot und eine entsprechende Beratung erleichtern unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten den Schritt ins Ausland und die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen und Lebensweisen. Seminare zu beruflichen Perspektiven sowie Mentoring-Angebote unserer Ehemaligen geben Orientierung für die Zeit nach dem Studium.

Unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten gestalten das Leben der Studienstiftung mit: Sie haben die Möglichkeit, ein eigenes Programm an ihrer Hochschule anzubieten oder Seminare und Exkursionen durchzuführen. Hierfür stellt die Studienstiftung organisatorische und finanzielle Unterstützung zur Verfügung. Gewählte Stipendiatensprecherinnen und -sprecher sind Ansprechpersonen für die Geförderten am Hochschulort, aber auch für die Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten sowie für die Geschäftsstelle.

Mit unserer Förderung schaffen wir Freiräume für Anregungen und Begegnungen, für Herausforderungen und Unerwartetes, für neue Ideen und Projekte. Dazu trägt auch die finanzielle Unterstützung bei: die Grundförderung für Studierende, die Promotionsstipendien sowie die Auslandsförderung.

Besondere Begabung ist mit besonderer Verantwortung verbunden: Verantwortung für die eigene Person, für andere Menschen und für die Welt, in der wir leben. Wir ermutigen unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten, diese Verantwortung wahrzunehmen und ihre Talente in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen. Dabei vertrauen wir auf ihr Leistungsvermögen, auf ihr Engagement und ihren Gestaltungswillen. Wir fördern Begabung – für unsere Gesellschaft.