Offene Stipendienprogramme / 

Karl Schmidt-Rottluff

Karl Schmidt-Rottluff Stipendium

Das Karl Schmidt-Rottluff Stipendium ist ein Stipendium für hervorragende künstlerische Leistungen. Begründet wurde es im Jahr 1975 durch Karl Schmidt-Rottluff, der sein privates Vermögen in die Karl Schmidt-Rottluff Förderungsstiftung einbrachte. Sie kooperiert seit Beginn ihrer Arbeit mit der Studienstiftung des deutschen Volkes. Im Rhythmus von zwei Jahren werden bis zu fünf Stipendien an bildende Künstlerinnen und Künstler vergeben, die ausschließlich oder überwiegend freiberuflich tätig sind. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt zunächst ein Jahr; sie kann um ein weiteres Jahr verlängert werden. Seit 2007 ist auch die Marianne Ingenwerth-Stiftung im Stifterverband für die deutsche Wissenschaft Kooperationspartner und unterstützt das Stipendium finanziell.

Die Stipendiaten des aktuellen Jahrgangs sind:

Mariechen Danz (Performance/Installation)
Antje Engelmann (Film/Video)
Pauline M'Barek (Medienkunst/Installation)
Konrad Mühe (Video/Skulptur)
Jens Pecho (Medienkunst)

Details ]