Offene Stipendienprogramme / 

Carlo Schmid

Carlo-Schmid-Programm

Carlo-Schmid-Programm für Praktika bei Internationalen Organisationen und EU-Institutionen – in Kooperation mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und der Stiftung Mercator

Programmziel

Das 2001 gestartete Carlo-Schmid-Programm fördert Praktikumsaufenthalte bei Internationalen Organisationen, EU-Institutionen und ausgewählten NGOs. Es macht hoch qualifizierte Studierende und Graduierte mit den Arbeitsweisen im internationalen Verwaltungsbereich bekannt und verbessert damit ihre Chancen für eine dortige spätere Tätigkeit. Fortbildungsseminare begleiten das Praktikum. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Stiftung Mercator finanziert. Es hat eine eigene Alumni-Vereinigung, das CSP-Netzwerk.

Detaillierte Programmbeschreibung

Programmlinie A: Bewerbung mit vorliegender Praktikumszusage

Die Programmlinie A richtet sich an Interessenten, die sich eigenständig um ein Praktikum bei einer Internationalen Organisation oder bei einer EU-Institution beworben haben. Bei Nichtregierungsorganisationen können Praktika in den Bereichen Humanitäre Hilfe, Menschenrechte, Umwelt, Flüchtlinge/Migration und Good Governance unterstützt werden. Gefördert werden Praktika von drei bis sechs Monaten Dauer zwischen September eines Jahres und Juni des darauffolgenden Jahres. Spätestens zwei Wochen vor der Auswahlsitzung, die in der Regel im Juni stattfindet, muss eine Praktikumszusage vorliegen. Praktikanten, die durch das Praktikantenbüro der EU (GD Bildung und Kultur) gefördert werden („stages typiques“), können keine finanzielle Unterstützung erhalten, nach erfolgreicher Bewerbung jedoch an den begleitenden Seminaren des Carlo-Schmid-Programms teilnehmen.

Programmlinie B: Bewerbung auf spezifische Praktikumsangebote des DAAD

Zahlreiche Internationale Organisationen bieten spezifische, vier- bis zehnmonatige Praktika im Rahmen des Carlo-Schmid-Programms an. Die Studienstiftung und der DAAD veröffentlichen die entsprechenden Ausschreibungen zum Jahreswechsel im Internet. Eine Bewerbung ist für einen oder zwei der angebotenen Praktikumsplätze möglich. Sie muss exakt auf das spezifische Anforderungs- und Aufgabenprofil des ausgeschriebenen Praktikums abzielen.

Ausschreibung für den Jahrgang 2017/2018

Die Bewerbungsphase für die Ausschreibung des 17. Jahrgangs hat begonnen. Alle relevanten Informationen und Unterlagen können Sie im Folgenden herunterladen oder auf den Internetseiten des DAAD abrufen:

Carlo-Schmid-Sommerseminar

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten haben die Gelegenheit, an zwei Sommerseminaren zu Themen der internationalen Politik und Zusammenarbeit teilzunehmen, die jeweils im Juli stattfinden.

Bewerbungsvoraussetzungen

  • deutsche Staatsangehörigkeit
  • bei Bewerbungsschluss Abschluss von mindestens zwei Semestern eines Bachelorstudiengangs bzw. abgeschlossenes Grundstudium (Vordiplom, Zwischenprüfung o.ä.)
  • ein Hochschulabschluss darf ggf. nicht länger als zwei Jahre zurückliegen
  • gute Studienleistungen
  • sehr gute Beherrschung des Englischen und gute Kenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache
  • Entscheidung für eine der beiden Programmlinien
  • vorherige Auseinandersetzung mit internationalen Themen während des Studiums.

Bewerbung

Informationen zur Bewerbung sowie die Bewerbungsunterlagen können auf den Internet-Seiten des DAAD abgerufen werden.

Nächster Bewerbungsschluss: 24. Februar 2017

Unvollständige oder verspätete Bewerbungen werden aus formalen Gründen abgelehnt. Die Verantwortung für die Vollständigkeit und das fristgerechte Einreichen liegt bei der Bewerberin/dem Bewerber. Es gilt das Datum des Poststempels. In einer Vorauswahl werden diejenigen Kandidatinnen und Kandidaten ermittelt, die zu einem Auswahlgespräch in Bonn eingeladen werden.

Finanzierung

  • Länderspezifische Stipendienraten ab 650,- € für Studierende, ab 1.000,- € für Graduierte
  • Länderspezifische Reisekostenpauschalen
  • Es wird eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung abgeschlossen
  • Bei Studienstiftlern ruht während der Laufzeit des Carlo-Schmid-Stipendiums die sonstige Förderung durch die Studienstiftung, es kann auch keine Studienkostenpauschale gezahlt werden.

Ansprechpartnerinnen

Ansprechpartnerin in der Studienstiftung bei Fragen zum Sommerseminar

Dr. Swantje Möller
Telefon: +49 30 20370-503
E-Mail: moeller@studienstiftung.de

Ansprechpartnerin beim DAAD bei Fragen zur Bewerbung, Auswahl und zur Förderung

Hildegard Mönch
Telefon: +49 228 882-598
E-Mail: csp@daad.de